Zurück

Hausbauerfahrung mit Living Haus: Das perfekte Haus für unsere Kinder

Glückliche Familie im neuen Haus

Hallo liebe Baufamilien,

wir sind die Familie Dominkovic. Gemeinsam mit unseren beiden Kindern leben wir nun in unserem selbst ausgebauten Living Haus in Blaubeuren zwischen Stuttgart und Ulm. Endlich einen eigenen Garten zu haben, in dem unsere Kinder eigenständig spielen können, ist einfach nur schön. Was wir noch an unserem Traumhaus schätzen und wieso wir uns für das Bauunternehmen Living Haus entschieden haben, erfahrt ihr in unserer Bauherrenstory.

Warum wollten wir ein Fertighaus bauen?

Seitdem wir Kinder haben war uns klar, dass wir mal in einem Haus wohnen wollen, das uns gehört und in dem unsere Kinder groß werden können. Bis zur Verwirklichung dieses Traumes wohnten wir in einer großen, schönen Stadtwohnung. Doch als Janina dann schwanger wurde mit unserem ersten Kind, fiel die finale Entscheidung für ein Eigenheim.

Wir recherchierten viel im Internet und holten uns Inspirationen aus Magazinen. Von Beginn an sind uns dabei Fertighäuser ins Auge gestochen. Auch die Entscheidung für den Bau eines Fertighauses fiel sehr schnell. Doch damit war es noch nicht getan, denn immerhin gibt es eine unfassbar große Auswahl an Häusern und Anbietern. Zunächst waren wir etwas überwältigt von der Angebotsvielfalt.

Wie lief die Suche nach unserem Haus ab?

Zunächst schauten wir uns zahlreiche Häuser im Internet an. Um einen besseren Eindruck von möglichen Häusern zu erhalten, fuhren wir ins Hausbau Center Ulm. Es war wirklich spannend, durch die unterschiedlichen Musterhäuser zu laufen und sich gleichzeitig vorzustellen, wie wir in solch einem Haus wohnen würden. Man beginnt direkt zu überlegen, was man haben möchte.

Und hier können wir nur jedem raten: Bevor ihr euch von all den Beispielhäusern beeinflussen lasst, legt für euch fest, worauf ihr bei eurem Haus auf keinen Fall verzichten möchtet und was vielleicht schön wäre, aber nicht unbedingt notwendig ist. So könnt ihr schon bei Besichtigungen und bei der Recherche im Internet leichter entscheiden, ob ein Haus überhaupt infrage kommt oder nicht.

Hausbaubegriffe verständlich erklärt
Unser Lexikon bietet ein umfangreiches Nachschlagewerk zu Baufachbegriffen, das Ihnen hilft die richtigen Entscheidungen zu treffen.
Jetzt entdechen

Wieso fiel die Wahl auf Living Haus?

Ein Haus im Musterhauspark gefiel uns auf Anhieb besonders gut und so war es Liebe auf den ersten Blick. Schon der Gesamteindruck stimmte und der Grundriss sowie die Ausstattung des Einfamilienhauses von Living Haus hatten viel von dem, was wir uns vorgestellt hatten: große Fenster, offener Wohnbereich, drei große Schlafzimmer und eine Ankleide. Doch obwohl wir so begeistert von dem Living Haus Musterhaus waren, setzten wir die Suche nach einem geeigneten Haus erst einmal fort.

Wir besuchten weitere Hausausstellungen, kamen mit weiteren Anbietern in Kontakt und schauten uns verschiedene Hauskonzepte an. Ein langer Prozess des Vergleichens und Abwägens brachte uns dann wieder an den Beginn unserer Suche – zu dem Musterhaus von Living Haus in Ulm. Bei diesem Haus und auch beim Anbieter hatten wir einfach ein gutes Gefühl und wurden von Beginn an durch den Verkäufer gut und geduldig beraten. Somit entschieden wir uns, den Hausbau mit Living Haus in Angriff zu nehmen.

Wie lief die Hausplanung und der Aufbau ab?

Da uns das Musterhaus Ulm (gleicht dem SUNSHINE 165) bereits so schon sehr gut gefiel, mussten wir bei der Hausplanung gar keine großen Änderungen vornehmen. Wir haben lediglich einige Anpassungen an die besonderen Anforderungen unseres Grundstücks gemacht und die Hausausrichtung etwas geändert. Im Haus selbst haben wir nur eine Wand versetzt, einen Schornstein für unseren lange erträumten Ofen hinzugefügt und uns außerdem für einen Keller entschieden.

Unter Berücksichtigung aller unserer Wünsche wurden Baupläne erstellt, für die wir dann auch die Genehmigung erhielten. Nun konnte der Bau starten. Zunächst begannen die Erdarbeiten für den Keller. Und gerade mal einen Monat nach Errichtung des Kellers stand auch schon unser Fertighaus. Wir waren erstaunt wie schnell alles ging.

Während der Hausaufstellung waren wir die ganze Zeit auf der Baustelle, um live mitzuerleben, wie unser Haus wächst. Es brauchte nur zwei Tage bis unser Haus samt Dachstuhl aufgestellt war und wir unser Richtfest feiern konnten. Weitere vier Wochen später war der Zeitpunkt der Hausübergabe gekommen. Das war ein absolut toller Moment und zwei Wochen vor Weihnachten eine richtig schöne Bescherung!

Voller Vorfreude an die Ausbauarbeiten in Eigenleistung

Mit dem neuen Jahr nahmen wir uns dann den Innenausbau vor. Denn unser Living Haus ist ein Ausbauhaus-Plus, bei dem man als Bauherr einen Teil der Ausbauarbeiten selbst übernimmt. Gerade Marinko liebt Heimwerken und wir freuten uns sehr darauf, das Innere unseres neuen Hauses ganz nach unseren Vorstellungen zu gestalten. Im Februar begannen wir dann endgültig mit den Arbeiten und bekamen tatkräftige Unterstützung von Freunden und Verwandten.

Eingerichtetes Wohnzimmer nach Innenausbau in Eigenleistung

Wir kamen super voran und hatten den Großteil der Arbeiten innerhalb von 12 Wochen gemeistert. Bis auf die Fliesenarbeiten haben wir alles selbst gemacht: Löcher bohren, Armaturen anschrauben, Böden verlegen sowie Wände und Decken tapezieren und streichen. Es gibt zwar vereinzelt ein paar Schönheitsfehler, doch genau die erinnern uns stets an die Arbeit und Begeisterung, die wir in unser eigenes Traumhaus gesteckt haben.

Wie sieht die Raumaufteilung in unserem Haus aus?

Wie auch im Musterhaus befindet sich in unserem Erdgeschoss ein über 60 m² großer Wohn-Essbereich mit offener Küche und einer praktischen Speisekammer. Außerdem haben wir unten noch ein 13 m² großes Arbeitszimmer und ein kleines Dusch-WC neben der Diele. Von dort aus geht es direkt nach oben ins Obergeschoss.

Grundriss Obergeschoss eines neugebauten Living Hauses

An die Empore im Obergeschoss grenzen alle drei Schlafzimmer – zwei für unsere Kinder und eins für uns mit großer Ankleide und direktem Zugang zu Bad und Balkon. Auch über das 12 m² große Badezimmer gelangt man auf den Balkon. Durch das Satteldach mit 25 Grad Dachneigung und einem Kniestock von 1,60 Meter ergeben sich leichte Dachschrägen, durch die alle Räume oben schick aber trotzdem richtig gemütlich wirken.

Grundriss Obergeschoss eines neugebauten Living Hauses

Der zeitliche Ablauf des Hausbaus lief wie vereinbart und das Timing war perfekt, denn nur wenige Monate nach der Fertigstellung kam unsere Tochter zur Welt. Besser hätte es nicht laufen können und wir genießen jetzt das Leben zu viert in unseren eigenen vier Wänden. Die Lage unseres Traumhauses ist auch perfekt, denn genau nebenan wohnt Janinas Vater und auch Tanten und Onkel wohnen nicht weit entfernt. Das nennen wir pures Familienglück.

Janina und Marinko

Unsere Hausbauerfahrung mit Living Haus zusammengefasst

Der Anbieter im Detail
Alle Infos und Häuser zu Living Haus

Nur ein Klick zu Ihrem Traumhaus...
Finden Sie hier Häuser verschiedener Anbieter inkl. Grundrissen und Preisen
Hat dir die Seite geholfen?
Es gibt noch keine Bewertungen - Teile deine Meinung!