Smartes Heizungsthermostat per Smart Phone steuern

Smart Home Thermostat - Darum lohnt sich die Anschaffung

Von Celine Hausenstein Am 19. November 2021

Für welche Hausart interessieren Sie sich?

Hausbau-Assistenten starten

Sie möchten die Heizung ganz einfach über eine App auf dem Handy ein- und ausschalten? Mit einem Smart Home Heizkörperthermostat profitieren Sie von einer Funk- oder WLAN Steuerung. Wo die Auswahl groß ist, fällt die Entscheidung ohne eine konkrete Übersicht schwer. Wann ist ein Thermostat smart? Ist ein Heizkörperthermostat mit WLAN besser oder lohnt sich die Entscheidung für per Funk steuerbare smarte Heizungsthermostate eher? Es gibt viele Fragen, die Sie als Bauherr im Bezug auf eine smarte Heizungssteuerung beschäftigen. Doch die Anschaffung lohnt sich und sorgt dafür, dass Sie Heizenergie sparen und die Temperaturregelung viel flexibler gestalten können.

Was ist ein Smart Home Thermostat?

Mit einem Smart Home Heizkörperthermostat können Sie die Raumtemperatur per Spracheingabe, mittels App oder über Ihre Smart Home Fernbedienung steuern. Explizit handelt es sich um ein Funk oder WLAN Thermostat, das Sie an der Wand oder direkt am Heizkörper anbringen. Für eine interne Vernetzung aller Thermostate nutzen Sie die im Lieferumfang enthaltene App.

Smarte Heizungsthermostate helfen Ihnen langfristig dabei, Ihre Heizkosten zu senken und den Energieverbrauch durch intelligente Technik zu reduzieren. Das Thermostat selbst ist ein Empfänger, der von Ihnen eine Signalgebung bekommt und entsprechend seiner Programmierung reagiert.

Wie funktioniert ein Smart Home Thermostat?

Wird ein Heizkörperthermostat mit WLAN gesteuert, ist ein funktionales und sicheres WLAN Netzwerk essenziell. Optional können Sie sich für ein Smart Home Heizkörperthermostat mit Funksteuerung entscheiden.

  • Möchten Sie Ihr Thermostat smart von überall aus bedienen, sollten Sie sich für ein entsprechendes WLAN Thermostat und eine leicht bedienbare App entscheiden. Die App für Ihr Smartphone oder den Tablet PC erhalten Sie beim Kauf smarter Thermostate dazu.
  • Immer mehr Modelle lassen sich zusätzlich per Sprachsteuerung bedienen oder mit einer Zeitschaltung koppeln.
  • Wenn die Steuerung nur innerhalb des Hauses erfolgen soll, ist ein Bluetooth-fähiges Modell eine gute Wahl.

Beim Kauf achten Sie gezielt darauf, ob es sich bei Ihren Favoriten um smarte Heizungsthermostate mit Systembindung des Herstellers handelt. In diesem Fall ist das Starterset für die Erstinbetriebnahme bereits beim Kauf enthalten und die Installierung ist ohne Fachmann Plug & Play möglich. Das Smart Home Thermostat wird entweder direkt an dem Heizkörper angebracht oder wird an der Wand installiert.

Vorteile und Nachteile für smarte Heizkörperthermostate

Wenn Sie über ein Smart Home Heizkörperthermostat nachdenken, können Sie sich mit einem WLAN Thermostat für einige Vorteile entscheiden. Die technischen Gegebenheiten sind in den meisten Haushalten bereits vorhanden, sodass Sie nicht über eine Aufrüstung Ihrer digitalen Infrastruktur nachdenken brauchen. Ein Heizkörperthermostat mit WLAN spart Energie und senkt Ihre Heizkosten spürbar und es lässt sich von überall aus bequem über Ihr Handy steuern. Obendrein ist ein Thermostat, das smart ist den Vorteil, dass Sie es als festen Bestandteil in Ihr Smart Home integrieren können.

Smarte Thermostate bei Neubauten direkt einplanen
Mit einer Smartphone-App können Sie smarte Heizungsthermostate einzeln oder in Vernetzung steuern. Nutzen Sie mehrere Thermostate, empfiehlt sich die Vereinigung zu einem System. Daher lohnt es sich beim Bau eines Hauses, ein Bussystem für Smart Home einzusetzen und die Thermostate dabei direkt einzuplanen.

Nachteile

Die Vorteile liegen klar auf der Hand. Dennoch sollten Sie sich vor dem Kauf eines smarten Thermostats auch mit den Nachteilen beschäftigen. Die Anfangsinvestition kann je nach Anzahl und Hersteller der Thermostate hochpreisig sein. Wenn Ihr WLAN Empfang schlecht oder nicht im ganzen Haus gegeben ist, könnte eine zusätzliche Netzwerkverstärkung nötig werden. Wird Ihr Heizkörperthermostat mit WLAN gesteuert, sollten Sie die Sicherheit Ihrer IT erhöhen. Auch das kann sich auf die Kosten auswirken, da ein Passwortschutz für den Router in diesem Fall nicht ausreicht.

Fazit
  • Mit einem Smart Home Heizkörperthermostat senken Sie Ihre Heizkosten perspektivisch.
  • Sie können dank mobiler App ein Thermostat, das smart und mit WLAN steuerbar ist, von überall aus ganz einfach auf Ihre Heizung zugreifen.
  • Wenn Sie bereits Raumthermostate nutzen, sollten Sie auf ein zusätzliches WLAN Thermostat an der Heizung besser verzichten. Die beiden Systeme können sich gegenseitig in der Funktion stören und schlimmstenfalls dazu führen, dass der Brenner Ihrer Heizung einem Defekt erliegt.
  • Es lohnt sich, eine Fachberatung in Anspruch zu nehmen und von einem Experten zu verfahren, welches Thermostat mit smarten Eigenschaften am besten zu Ihrem Heizungssystem und zu Ihren Ansprüchen passt.

Häufige Fragen zu smarten Thermostaten:

Für welche Hausart interessieren Sie sich?

Hausbau-Assistenten starten
Kostenlos & unverbindlich
Fertighaus.de 4,5 / 5 von 54272 Kunden

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Hausbau-Assistenten starten