Grundrisse Häuser

In 3 Schritten zum Traumhaus

FINDEN SIE PASSENDE HÄUSER

Wählen Sie aus rund 2.000 flexibel anpassbaren Beispielhäusern.

INFOS ANFORDERN

Fordern Sie weitere Infos zu passenden Häusern direkt von den Anbietern an.

VERGLEICHEN & ENTSCHEIDEN

Lassen Sie sich auf Wunsch individuell und unverbindlich vom Anbieter beraten.

Grundrisse von Häusern

Ein Eigenheim zu bauen, kann viele Gründe haben. Eines der wichtigsten Motive ist der Wunsch nach mehr Platz, Raum und Zimmern. Bei der Wahl des neuen Zuhauses spielt der Grundriss der Häuser eine wichtige Rolle. Denn er zeigt, ob in den zur Auswahl stehenden Häusern letztendlich genügend Raum für die Bedürfnisse aller Bewohner vorhanden ist.


Ideal ist es, wenn man in der Planung die Grundrisse der Häuser variieren und den eigenen Vorstellungen anpassen kann. Eine große Rolle spielt die zweckmäßige Planung der Räume. Die Raumaufteilung hängt davon ab, wie groß eine Familie ist und wie sich ihre Wünsche verändern. Mit dem richtigen Schnitt können Häuser im Lauf der Jahre auch verändert und vollkommen neuen Bedürfnissen angepasst werden.

 

Inspirationen und Ideen für Ihre Raumaufteilung
Individuell anpassbar
Für jeden Geschmack der passende Grundriss
Häuser mit verschiedenen Grundrissen
BRAVUR 550 - Musterhaus Bad Vilbel

Schlüsselfertig

ab 426.251 €

Bausatzhaus

ab None €

Ausbauhaus

ab 296.380 €

Schlüsselfertig

ab 426.251 €

Wohnfläche

177 m²

Celebration 134 V4

Schlüsselfertig

ab 186.248 €

Bausatzhaus

ab None €

Ausbauhaus

ab None €

Schlüsselfertig

ab 186.248 €

Wohnfläche

134 m²

Dordogne

Schlüsselfertig

ab 215.309 €

Bausatzhaus

ab None €

Ausbauhaus

ab 144.525 €

Schlüsselfertig

ab 215.309 €

Wohnfläche

109 m²

Homestory 135

Schlüsselfertig

ab 259.000 €

Bausatzhaus

ab None €

Ausbauhaus

ab 196.000 €

Schlüsselfertig

ab 259.000 €

Wohnfläche

140 m²

Junge Familie 174

Schlüsselfertig

ab 278.400 €

Bausatzhaus

ab None €

Ausbauhaus

ab 172.260 €

Schlüsselfertig

ab 278.400 €

Wohnfläche

161 m²

Planungsbeispiel 223DH20

Schlüsselfertig

ab 491.130 €

Bausatzhaus

ab 157.244 €

Ausbauhaus

ab 311.563 €

Schlüsselfertig

ab 491.130 €

Wohnfläche

223 m²

Stadthaus 220 -ZFH

Schlüsselfertig

ab 321.300 €

Bausatzhaus

ab None €

Ausbauhaus

ab None €

Schlüsselfertig

ab 321.300 €

Wohnfläche

241 m²

Stadtvilla 189

Schlüsselfertig

ab 326.970 €

Bausatzhaus

ab None €

Ausbauhaus

ab 213.570 €

Schlüsselfertig

ab 326.970 €

Wohnfläche

187 m²

Alle anzeigen

Hausgrundrisse sollten variabel sein

Bei der Entscheidung für das eine oder andere Eigenheim spielt der Raumplan eine wichtige Rolle. Die meisten Anbieter geben beispielhaft Grundrisse ihrer Häuser vor. Der Käufer hat dann eine große Zahl von Varianten, wie er den Schnitt seinen Vorstellungen anpassen kann - oder kann sie sogar komplett von Grund auf neu planen.

Die Raumplanung hängt davon ab, wie viel Leute das Haus bewohnen werden. Eine Familie mit kleinen Kindern stellt andere Anforderungen an die Haus Blaupause als ein Paar mit älteren Kindern oder ein Paar ohne Kinder oder gar für Singles. In den ersten Jahren braucht der Nachwuchs genügend Platz. Jedes Kind hätte gern ein eigenes Zimmer. Das muss bei der Aufteilung der Räume berücksichtigt werden. Ideal ist es, wenn Grundrisse bereits so angelegt sind, dass die Raumaufteilung später geändert und damit veränderten Bedürfnissen angepasst werden kann.

Bevor man überhaupt über passende Hausgrundrisse entscheidet, gilt es, wichtige Dinge zu klären. Am besten geht das per Checkliste. Darauf könnten folgende Punkte stehen:

  • Die Zahl der Ebenen
  • Die Zahl der Räume
  • Offene oder geschlossene Grundrisse im Haus
  • Zahl der Bäder
  • Größe der Verkehrsflächen
  • Zusätzliche Räume wie Hobbyraum oder Sauna
  • Windflucht / Flur
  • Technikraum

Im Hausgrundriss sollte eine Mindestgröße für die Räume eingeplant werden. Dann fallen später die Zimmer nicht zu klein aus.

 

Für jedes Bedürfnis den richtigen Grundriss finden

Sein Haus kann man sich nach dem eigenem Schnitt bauen lassen. Vorher kommt es darauf an, gute Ideen zu entwickeln, die das Wohnen im Haus zum Erlebnis machen. Eine der wichtigsten Entscheidungen ist dabei die Frage, ob die Räume offen oder geschlossen gestaltet werden soll. Bei dem Grundriss eines ebenerdigen Hauses bieten sich zum Beispiel offene Flächen nahezu an.

Dabei gehen Wohnbereich, Essplatz und Küche im zentralen Bereich des Hauses fließend ineinander über. Der Vorteil eines Bungalows mit offenem Bauplan liegt im großzügigen Raumgefühl, den mit Licht durchfluteten Bereichen und in einer freien und unverstellten Sicht. Perfekt sind solche offenen Grundrisse nicht nur für kinderlose Paare. Im Gegenteil: Ein großzügiger offener Grundriss im Haus ist auch perfekt für Familien. Immerhin hat man beim Kochen Sicht auf den Nachwuchs oder kann sich unterhalten.

Auch ein geschlossener Grundriss hat seine Vorteile. Möglich ist es zum Beispiel, in einer Stadtvilla den Grundriss so zu gestalten, dass verschiedene Wandelement den Raum im unteren Geschoss optisch teilen ohne Räume vollständig abzutrennen. Damit erreicht man eine Kombination aus einem offenen und einem geschlossenen Entwurf vom Haus, der das Erdgeschoss zum zentralen Raum macht. In der oberen Etage befinden sich dann die Räume für die jeweiligen Bewohner.

Möchten Sie lieber ein kleines Eigenheim bauen, so spielt die Grundrissplanung auch hier eine wichtige Rolle. Auf wenigen Quadratmetern zu leben, verlangt ein gutes Maß an Organisation und die Verwendung von Multifunktionsmöbeln. Diese können bereits beim Planen des Grundriss berücksichtigt werden, um die geringe Zimmergrößen optimal ausnutzen zu können.

 

Grundrisse mit viel Platz

Viele Hausentwürfe sind so angelegt, dass sie die so genannten mit Verkehrsflächen, wie Flur, Diele und Treppen, klein halten und dafür die Wohnräume und Schlafzimmer großzügig gestalten. Das muss nicht unbedingt sinnvoll sein. So kann zum Beispiel bei einer Stadtvilla der Grundriss für das Erdgeschoss so angelegt werden, dass eine großzügige Diele entsteht. Gerade sie ist ein wichtiger Raum im Haus, weil eine Diele einladend wirkt und Ablagefläche für Garderobe und Schuhe sowie andere Dinge des Alltags bietet. Selbst eine Sitzbank kann hier untergebracht sein.

 

Grundrisse für Häuser selbst gestalten

Bevor man sich für den entgültigem Plan vom Haus entscheidet, kann man Ideen und Inspirationen sammeln. Kataloge und Modelle von Häusern mit originellem Hausschnitt bieten Orientierung. Bei der Planung des Eigenheims kann man auf die eigenen Ideen setzen und sich in seinem Haus die Grundrisse selbst gestalten. Was dabei möglich ist, gilt es in einem kostenlosen Beratungsgespräch herauszufinden. Nicht jede originelle Idee lässt sich am Ende umsetzen. Manchmal setzt die Realität auch Beschränkungen: So braucht jedes Haus Stauraum und Verkehrsflächen, in Häusern mit mehreren Etagen muss beim Grundriss auch die Treppe eingeplant werden.

Eine gute Variante ist es, sich im Rahmen eines Beratungsgespräches Entwürfe und Vorschläge für Häuser zeigen und erklären zu lassen. Das ist kostenlos möglich. Während der Beratung kann man sich dann auch den gewünschten Grundriss erstellen lassen. Dabei fließen von der Raumaufteilung über die Raumgröße bis hin zur Zahl der Steckdosen die eigenen Vorstellungen ein und finden Berücksichtigung. Die Hilfe von Profis beim Grundriss erstellen hat durchaus Vorteile. Denn die Planung muss man auch lesen und visualisieren können. Wichtige Einzelheiten, wie Dachschrägen oder einen Kniestock kann man auf dem Papier nicht sehen. Für einen Laien ist das oft verwirrend. Ein Profi dagegen plant perfekt.

 

Grundrisse verschiedener Häuser