Bauweisen und Planung

Hier finden Sie eine Übersicht zu den verschiedenen Bauweisen beim Hausbau sowie Planungsmöglichkeiten.

Vorgefertigt als Fertighaus, vor Ort errichtet als Massivhaus, aus Vollholz als Blockhaus, oder komplett frei geplant als Architektenhaus?

Da sich die Bauweisen hinsichtlich des Preis-Leistungs-Verhältnisses kaum voneinander unterscheiden, es jedoch unterschiedlichste Materialien, Dämmstoffe, Bauzeiten und individuellen Wünsche gibt, kann keine Empfehlung ausgesprochen werden.

Wer sein Haus selber planen will oder einen Anbau an ein bestehendes Projekt in Angriff nehmen will, sollte ebenfalls einige Dinge beachten.

Kostenlose Kataloge aller Anbieter Jetzt anfordern

Das Fertighaus

Bei einem Fertighaus werden die Einzelteile des Hauses in einer Produktionshalle gefertigt und anschließend zum Grundstück geliefert. Dort werden sie innerhalb weniger Tage auf einem Keller oder einer Bodenplatte zu einem Haus zusammengesetzt. Am häufigsten wird der Baustoff Holz verwendet, vereinzelt wird Beton oder Leichtbeton (Blähbeton) genutzt. Die Materialien verfügen über sehr gute Dämmeigenschaften, nichtsdestotrotz werden zusätzliche Dämmschichten verbaut, um verschiedene Energiestandards zu erfüllen und Energie zu sparen.

Das Massivhaus

Massivhäuser erfreuen sich nach wie vor einer sehr großen Beliebtheit, denn sie gelten als besonders langlebig, stabil und robust. Steinhäuser (auch Betonhäuser) können aus verschiedenen Materialien bestehen. Zum Einsatz kommen klassische Ziegel, Sand- oder Kalksteine, die nach dem Stein-auf-Stein-Prinzip verbaut werden. Neben klassischen Massivhäusern gibt es heutzutage auch Massivfertighäuser oder Fertigmassivhäuser, bei denen die Wandelemente auf dem Grundstück aufgestellt und anschließend mit Beton gefüllt werden. Vorteile eines Massivhauses sind der hohe Wiederverkaufswert sowie ein hohes Maß an Individualität, sowohl innen, als auch außen.

Das Blockhaus

Ein Blockhaus (auch Blockbohlenhaus oder Wohnblockhaus) ist eine sehr traditionelle Bauweise. Noch bevor es Sägen gabe, war diese Art des Hausbaus, bei der Holzstämme aufeinander gestapelt werden, die übliche Baumethode für Häuser. Auch wenn sich die Blockhäuser von heute weiterentwickelt haben, konnten sie den Charme vergangener Zeiten konservieren und kommen wohl nie aus der Mode. Kein Wunder, schließlich bieten sie viele Vorteile wie zum Beispiel einen guten Schallschutz, eine hohe statische Belastbarkeit, eine hervorragende Feuchteregulation und einen sehr guten Wärmeschutz.

Aus unserem Ratgeber

Weiterführende Links zum Thema Blockhäuser

Das Architektenhaus

Viele Bauherren träumen von einem sehr individuellen Eigenheim und entscheiden sich daher für ein Architektenhaus. Den Wünschen der zukünftigen Hausbesitzer sind dabei, abgesehen vom Baurecht und der Statik, kaum Grenzen gesetzt. Außerdem begleitet Sie der Architekt wie auch der herkömmliche Hausanbieter während Ihres gesamten Hausbauprozesses.

Wer sein Haus von einem unabhängigen Architekten planen lässt, entscheidet sich gezielt für die Vorteile dieser Bauweise:

  • Vorstellungen und Ideen können nahezu vollständig umgesetzt werden
  • Große Materialauswahl
  • Sonderausstattungen wie ein Atelier oder eine Sauna sind kein Problem
  • Alle Energieeffizienzmaßnahmen können umgesetzt werden
Aus unserem Ratgeber

Weiterführende Links zum Thema Architektenhäuser

Hausanbau

Sie besitzen bereits ein Haus und müssen sich unplanmäßig vergrößern? Kein Problem. Auch wenn Sie Ihre Wohnfläche großzügig geplant haben, kann beispielsweise durch Familienzuwachs oder veränderte Lebensumstände ein Hausanbau erforderlich sein. So eine Art Anbau ist heutzutage praktisch und kostengünstig umsetzbar. Und Sie vermeiden somit immerhin einen Umzug und können weiterhin in Ihrem gewohnten Zuhause leben. Egal ob die Kinder nach dem Studium oder der Ausbildung doch nicht ausziehen oder die Eltern bzw. Großeltern Ihren Lebensabend im Haus der Familie verbringen möchten, ein Hausanbau ist die passende Lösung gegen beengte Platzverhältnisse hin zu mehr Lebensqualität.

Hausanbauten können kundengerecht und individuell geplant und konstruiert werden.

Haus Wriedt von Baufritz Außenansicht
Aus unserem Ratgeber

Weiterführende Links zum Thema Hausanbau

Haus selbst planen

Zeiten in denen ein Haus einem anderen gleicht, gehören der Vergangenheit an. Egal, ob Sie ihr Haus von einem Anbieter planen lassen oder die Planung selbst übernehmen. Häuser können heute nach den eigenen Vorstellungen und Ideen umgesetzt werden.

Es gibt Haushersteller, die ausschließlich eine freie Hausplanung durch die zukünftigen Hausbesitzer anbieten. Dazu können Bauherren entweder auf einen freien Architekten oder den Hausarchitekten des Anbieters zurückgreifen.

Allerdings sollten Sie ein paar Punkte beachten, um Ihre Planung erfolgreich in die Realität umzusetzen:

  • Prüfen Sie den Bebauungsplan auf mögliche Einschränkungen
  • Denken Sie zukunftsorientiert
  • Behalten Sie Ihr Budget im Auge
  • Planen Sie mögliche Mehrkosten (Extras, Ausstattung) mit ein
  • Erstellen Sie den ersten Entwurf ganz persönlich
  • Führen Sie die konkrete Planung mit dem Architekten durch
Person plant Hausbau auf Papier und am Computer
Aus unserem Ratgeber

Weiterführenden Links zum Thema Haus planen

Empfohlene Grundrisse

Nur ein Klick zu Ihrem Traumhaus....

Finden Sie hier Anbieter von Häusern inkl. Grundrissen und Preisen Jetzt Häuser entdecken