Hausbau in Schleswig-Holstein

Hausbau in Schleswig-Holstein
Traumhaus finden leicht gemacht

In 3 Schritten zum Traumhaus

FINDEN SIE PASSENDE HÄUSER

Wählen Sie aus rund 2.000 flexibel anpassbaren Beispielhäusern.

INFOS ANFORDERN

Fordern Sie weitere Infos zu passenden Häusern direkt von den Anbietern an.

VERGLEICHEN & ENTSCHEIDEN

Lassen Sie sich auf Wunsch individuell und unverbindlich vom Anbieter beraten.

Ein Haus in Schleswig-Holstein bauen

Es war einmal günstig, das Bauland für Fertighäuser und Massivhäuser in Schleswig-Holstein. Fernab der Städte lag der Quadratmeter Grund bereits bei 65 Euro, doch mittlerweile liegt der durchschnittliche Quadratmeterpreis bei 206 Euro (Angabe für das Jahr 2017). Die Meeresnähe, die bezaubernden alten Städte und eine landschaftlich einmalige Gegend machen den Reiz des Landes zwischen Ost- und Nordsee aus. Förden und Inseln begleiten die Küstenstreifen, die Flensburger Förde, Fehmarn und Sylt sind hier die bekanntesten Vertreter.

Interessante Lage zwischen Nord- und Ostsee
Landschaftsschutz- und Naturschutzgebiete
Zahlreiche Bautipps
Weitere Vorschläge für Sie

Alle anzeigen

Wohnen zwischen zwei Meeren

Vier kreisfreie Städte und elf Kreise gehören zum zweitkleinsten Flächenland der Bundesrepublik: Flensburg, Kiel, Lübeck und Neumünster haben sich trotz ihrer Größe den typisch norddeutschen Charme bewahrt. Die Kreise Dithmarschen, Herzogtum Lauenburg, Nordfriesland, Ostholstein, Pinneberg, Plön, Rendsburg-Eckernförde, Schleswig-Flensburg, Segeberg, Steinburg und Stormann bilden das Bundesland zwischen Elbe und dänischer Grenze, zwischen dem Wattenmeer und der Ostsee. Weite Gebiete mit ländlicher Struktur wechseln sich mit beliebten Ferienorten ab.

 

Von der Luxusinsel bis zum stillen Land

Durch diese Gegensätze entsteht naturgemäß ein Gefälle, was die Grundstückskosten angeht. Sie sind in Ballungsgebieten und auf Inseln deutlich teurer als auf dem flachen Land. Besonders zu Buche schlagen die Ausgaben für Grundstücke in beliebten Touristengebieten. Mit Sylt wäre auch sogleich die Spitze der Grundstückspreise erreicht. Die Kosten für einen Quadratmeter betragen hier mindestens 900 Euro. Dazu ist der Hausbau, bedingt durch Naturschutzgebiete und einheitlicher Ortsbilder zuliebe, reglementiert. Für Holzhaus und Massivhaus in dieser Schleswig-Holstein Region sind Reetdächer vorgeschrieben.

 

Günstig Bauen in Schleswig-Flensburg

Die preisgünstigsten Bauplätze gibt es dagegen im Kreis Schleswig-Flensburg. Agrarunternehmen und Lebensmittelindustrie prägen Städte, Dörfer und Bewohner. Über 20 Lebensmittel-verarbeitende Großbetriebe sorgen für Arbeitsplätze. Die Einnahmen und Stellen in der Tourismusbranche übersteigen inzwischen die der Landwirtschaft. Der Quadratmeter Baugrund bei Grundstücken von 300 bis 600 Quadratmetern liegt bei durchschnittlich 240 Euro, für Grundstücke von 600 bis 1200 Quadratmetern liegt der Preis bei rund 200 Euro. Diese Preise sind in Laufe kurzer Zeit sehr angestiegen. Zumindest ergeben diverse Grundstücksdatenbanken diese Werte, sind allerdings nicht zwangsläufig als Vergleichswert nutzbar. (Stand: Januar 2018)

 

Ein Haus in der Stadt

Etwas kostenintensiver wird das Bauen in den Städten. Für Kiel gilt: je kleiner das Grundstück, desto höher der Quadratmeterpreis. Minigrundstücke bis zu 300 Quadratmetern wurden Anfang 2017 mit einem Preis von etwa 440 Euro/m² gehandelt. Geräumiger Baugrund mit einer Fläche ab 1200 Quadratmetern ist für kostengünstige 90 Euro zu haben. Im Durchschnitt liegen die Preise bei erstaunlichen runden 180 Euro. Die Preise für Grundstücke von 300 bis 600 m² verzeichnen seit Mai 2017 einen starken Anstieg von 200 Euro auf bis zu 1.000 Euro im Dezember 2017. Kiel hat seinen Bewohnern allerhand zu bieten. Wissenschaft und Wirtschaft werden groß geschrieben, eine ideale Stadt für Familien und Arbeitssuchende.

Die Freie Hansestadt Lübeck mit Flughafen und Hafen, mit Universität, Fachhochschule und Seefahrtsschule ist wirtschaftliches und kulturelles Zentrum. Immer mehr vollzieht die Stadt den Wandel von der Traditionsproduktion hin zu zukunftsträchtigen Wirtschaftszweigen. Die Preise für Grundstücke sind deshalb am Steigen. Rund 350 Euro sind für Grundstücke bis 600 Quadratmetern der Preis Ende 2017, von 600 bis 1200 Quadratmeter Fläche sind etwa 250 Euro zu veranschlagen.

 

Wissenswertes zum Hausbau in Schleswig-Holstein

Die Grunderwerbsteuer in Schleswig-Holstein lag zum 01.01.2018 bei 6,5 %. Auch die Grundsteuer hält sich in diesem Bundesland im Rahmen. Für bebaubare und bebaute Grundstücke fällt die Grundsteuer B an. Ermittelt aus dem Einheitswert wird der Grundsteuermessbetrag, die Steuermesszahl beträgt bei Einfamilienhäusern derzeit 2,6 Promille, bei allen anderen Immobilien - Land- und Forstwirtschaft ausgenommen - liegt sie bei 3,5 Promille. Die Maklercourtage, die für den Kauf eines Grundstücks über den Immobilienmakler fällig wird, beträgt 7,14 %. Hiervon entfällt je die Hälfte auf Verkäufer und Käufer.

 

Fördermittel vom Bundesland

Schleswig-Holstein tut viel für seine Bauwilligen. Seit 2010 gibt es die soziale Wohnraumförderung. Die Förderkriterien unterliegen verschiedenen Komponenten. Die familiäre Situation und das Familieneinkommen werden überprüft, jedes Bauvorhaben unterliegt der Art und Größe nach ebenfalls Vorschriften. Die zu erfüllen sind allerdings kein Hexenwerk. Fertighäuser entsprechen in der Regel all dem, was staatliche und kommunale Institutionen für die Vergabe eines Kredits als Maßstab ansetzen. Wohnraum, Energieeffizienz und bauliche Gestaltung sind so konzipiert, dass bei vielen Hausmodellen die Kriterien erfüllt sind, ganz gleich ob es sich um ein einen Fertigbau oder Massivbau handelt.

 

Schlüsselfertig Bauen - Unterstützung von Anfang an

Die Kommunen liefern Grundstücksmarktberichte und Bodenwertberichte. Hierüber erteilen sie auch telefonisch Auskunft. Wer einen vollständigen Grundstücksmarktbericht möchte, bekommt diesen gegen Gebühr ausgehändigt. Auch Baugeld über Banken gibt es derzeit noch zu einem überaus günstigen Zinssatz.

Gerne unterstützen Hausanbieter ihre Kunden bei der Suche nach einem geeigneten Grundstück, beim Planen der Finanzierung und bei Behördenfragen. Sie zeigen Interessierten regionale Musterhäuser, so dass sich an Ort und Stelle ein Bild über Einteilung und Ausstattung gemacht werden kann. Besonders beliebt für dieses Bundesland sind übrigens Häuser im skandinavischen oder nordischen Baustil. Daher prägen Schwedenhäuser aber auch Friesenhäuser oft das Landschaftsbild Schleswig-Holsteins.

 

Weitere Vorschläge für Sie

Alle anzeigen