Hausbau in Sachsen-Anhalt

Hier finden Sie alle Informationen zum Hausbau in Sachsen-Anhalt sowie eine große Auswahl an Anbietern, die Ihr Traumhaus bauen werden.

In Sachsen-Anhalt ist noch günstiges Bauland zu finden. Im bundesweiten Vergleich sind hier die durchschnittlichen Grundstückspreise am geringsten.

Sachsen-Anhalt ist auf die Bevölkerung bezogen das zehntgrößte und an der Fläche gemessen das achtgrößte Bundesland in Deutschland. Es grenzt an den vier Nachbarländern Niedersachsen, Thüringen, Sachsen sowie Brandenburg und hat in Magdeburg seine Landeshauptstadt. Diese ist allerdings nur die zweitgrößte Stadt Sachsen-Anhalts, hinter Halle/Saale. Wer in Sachsen-Anhalt ein Haus baut, profitiert von den günstigen Grundstückspreisen und erlebt abwechslungsreiche Landschaften.

Empfohlene Häuser für Sachsen-Anhalt

Kostenlose Kataloge aller Anbieter Jetzt anfordern

Das Landschaftsbild von Sachsen-Anhalt

Während der nördliche Landesteil lediglich dünn besiedelt ist, nimmt die Bevölkerungsdichte im Süden deutlich zu. Als äußerst vielseitig erweist sich das Landschaftsbild. So erstreckt sich Sachsen-Anhalt vom Thüringer Vorland über das Harzer Mittelgebirge und die Magdeburger Börde bis hin zur Altmark im Norden.

Im Harz ragt der höchste Berg des Landes empor, der Brocken mit seinen 1.141 Metern. Zwei Drittel der gesamten Bodenfläche wird als landwirtschaftliche Nutzfläche genutzt. Insbesondere die fruchtbaren Böden der Magdeburger Börde bieten ideale Bedingungen für die hiesige Landwirtschaft.

Als eine der wichtigsten mitteleuropäischen Wasserstraßen durchquert die Elbe das Bundesland von Südost nach Nordwest.

Das Bundesland setzt sich aus elf Landkreisen sowie den drei kreisfreien Städten Dessau-Roßlau, Halle sowie Magdeburg zusammen.

Hier sehen Sie alle Landkreise im Überblick:

1) Altmarkkreis Salzwedel

2) Anhalt-Bitterfeld

3) Börde

4) Burgenlandkreis

5) Harz

6) Jerichower Land

7) Mansfeld-Südharz

8) Saalekreis

9) Salzlandkreis

10) Stendal

11) Wittenberg

Durchschnittliche Grundstückspreise in Sachsen-Anhalt

Bei einer 6-prozentigen Kaufpreissteigerung nahm die durchschnittliche Grundstücksgröße zuletzt um 5 Prozent zu. Die Menge angegebener Grundstücke stieg aber lediglich um 1 Prozent. Dies liegt sicherlich nicht zuletzt an der hohen Zahl an Auswanderern, mit denen weite Teile Sachsen-Anhalts seit Jahren zu kämpfen haben. Eine Arbeitslosenquote, die sich Jahr für Jahr bei etwa 9 Prozent einpendelt, zwingt viele Einwohner vor allem in die südlichen Bundesländer.

Auch mit der Landflucht müssen sich einige Regionen längst auseinandersetzen. Die anhaltende Abwanderung trägt so dazu bei, dass einem relativ großen Angebot an Bauland eine vergleichsweise niedrige Nachfrage gegenübersteht. Dies drückt die Preise und macht den Grundstückkauf im Vergleich zu anderen Bundesländern besonders erschwinglich. Somit bleibt Ihnen gleich mehr vom Budget, um ein nach Ihren Wünschen entsprechendes Fertighaus oder Massivhaus in Sachsen-Anhalt zu bauen.

Laut Angaben des Statistischen Bundesamtes beläuft sich der durchschnittliche Kaufwert eines Grundstücks in Sachsen-Anhalt auf rund 58 Euro pro Quadratmeter. Nirgendwo sonst im Bundesgebiet sind die Grundstückspreise derart niedrig, wie in diesem Bundesland. Bei einer Grundstücksgröße zwischen 400 und 500 Quadratmetern haben wir einen durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 94 Euro aus verschiedenen Grundstücksdatenbanken ermittelt. Dieser Wert reduziert sich auf 54 bei Grundstücksgrößen zwischen 500 und 900 Quadratmetern. (Stand: Juni 2018)

Je nach Stadt sind erhebliche Preisunterschiede festzustellen. Müssen in Magdeburg für ein Grundstück mit einer Fläche zwischen 300 und 600 Quadratmeter im Durchschnitt 150 Euro bezahlt werden, sind es in Dessau gerade einmal 80 Euro. Noch preiswerter wird es in Wittenberg mit 60 Euro sowie Eisleben mit 20 Euro je Quadratmeter.

Quelle: Statistisches Bundesamt / Eigenrecherche aus diversen Grundstücksdatenbanken (Stand Juni 2018)

Steuern und Gebühren für den Hausbau in Sachsen-Anhalt

Wer in Sachsen-Anhalt ein Grundstück erwerben möchte, wird wie in jedem anderen Bundesland auch mit Steuern, Gebühren und Auflagen konfrontiert. Gerade die baurechtlichen Auflagen fallen in bestimmten Regionen und Städten vergleichsweise streng aus.

Grund hierfür sind unter andere diverse Überflutungen, etwa das Jahrhunderthochwasser im August 2002 oder das Hochwasserereignis 2013. In diesen Gebieten ist der Bau bei verlässlicher Hochwassersicherheit jedoch weitestgehend problemlos.

Die Grunderwerbsteuer in Sachsen-Anhalt beträgt 5 Prozent und ist somit höher als im Nachbarland Sachsen. Hinsichtlich der Maklercourtage ist von 7,14 Prozent auszugehen. Es gibt keine gesetzliche Festlegung der Höhe, jedoch sind diese Gebühren im gesamten Bundesland gewohnt.

Musterhäuser und Musterhausparks in Sachsen-Anhalt

Sie finden Musterhäuser und Musterhausparks ganz in Ihrer Nähe, um sich inspirieren zu lassen und im besten Fall Ihr persönliches Traumhaus zu finden.

So können Sie sich vor Ort einen ersten Eindruck darüber verschaffen, welche Wohnhaustypen existieren und wie Ihre zukünftige Immobilie aussehen könnte. Ferner haben Sie Gelegenheit dazu, mit einzelnen Anbietern in Kontakt zu treten und nähere Informationen zu erhalten. Sollte Ihnen die nötige Zeit für einen Besuch in einem Musterhauspark fehlen, können Sie ganz bequem in unserer Häusersuche nach verschiedenen Fertig- und Massivhäusern stöbern und dabei Ihre Hausvorstellungen mit den Filtern einstellen.

Hausaufstellungen & andere Termine

Die Aufstellung eines Hauses ist ein interessantes, aufregendes und spannendes Ereignis, dem man öffentlich beiwohnen kann. Im Verlauf eines Tages wird ein Fertighaus bis zur Wetterfestigkeit errichtet. Massivhäuser stehen in wenigen Wochen und wären auch dann einzugsbereit. Wer selbst einmal dabei sein möchte, sollte die Terminlisten unserer Anbieter im Auge behalten.

Darüber hinaus finden sich in den Listen Seminare oder Werksbesichtigungen. Entsprechende Angebote gibt es sicher auch in Ihrer Nähe.

Bungalow Musterhaus Cuxhaven von Helma Eigenheimbau

Baugenehmigung erhalten bei diesen Bauaufsichtsbehörden

Eine Baugenehmigung erhalten Sie von der zuständigen Stelle Ihres jeweiligen Landkreises. Auch Grundstückmarktbericht und Bodenwertberichte erhalten Sie bei den zuständigen Behörden. Hier können Sie telefonisch Detailfragen klären und gegen Bezahlung vollständige Grundstückmarktberichte anfordern. Ämter und Kontaktdaten haben wir nachfolgend aufgelistet:

Bau- und LiegenschaftsmanagementAnschriftKontakt
Sachsen-Anhalt DirektionAm Alten Theater 6
39104 Magdeburg
Tel.: (0391) 5674981 und (0391) 5674848
E-Mail: poststelle.blsa@sachsen-anhalt.de
Technisches Büro MagdeburgTessenowstraße 1
39114 Magdeburg
Tel.: (0391) 5678300 (0391) 5678309
E-Mail: (0391) 5678300 (0391) 5678309
Baubüro StendalScharnhorststraße 38
39576 Stendal
Tel.: (03931) 687361 und (03931) 687303
E-Mail: poststelle-sdl.blsa@sachsen-anhalt.de
Baubüro HalberstadtHarmoniestraße 1
38820 Halberstadt
Tel.: (03941) 6611166 und (03941) 6611107
E-Mail: (03941) 6611166 (03941) 6611107
Technisches Büro HalleAn der Fliederwegkaserne 21
06130 Halle (Saale)
Tel.: (0345) 482360 und (0345) 48238999
E-Mail: poststelle-hal.blsa@sachsen-anhalt.de
Baubüro Dessau-RoßlauGropiusallee 1
06846 Dessau-Roßlau
Tel.: (0340) 65091250 und (0340) 65091200
E-Mail: (0340) 65091250 (0340) 65091200

Grundrisse von Häusern in Sachsen-Anhalt

Nur ein Klick zu Ihrem Traumhaus....
Finden Sie hier Anbieter für den Hausbau in Sachsen-Anhalt inkl. Häuser mit Grundrissen und Preisen Jetzt Häuser entdecken