Haustypen

  • Bautypen kategorisiert
  • Suchen Sie sich, was Ihnen gefällt

Jetzt Traumhaus
finden!

EINFACHER PREISVERGLEICH
GEPRÜFTE ANBIETER
BELIEBTESTES PORTAL SEIT 1996

Fertighaus klingt vielen Hausbauinteressierten allzu sehr nach "von der Stange". Zu Beginn der Fertighausindustrie war dieser Einwand gewiss noch gerechtfertigt. Heute bieten die Hersteller aber eine solche Fülle an verschiedenen Konzepten an, dass es kaum noch Gründe mehr für ein selbst geplantes Haus gibt. Zudem hat jeder Haustyp viele Möglichkeiten der individuellen Gestaltung. Als Planungsgrundlage klassifizieren wir in folgende Kategorien: Satteldach-Klassiker, Kubushaus, Pultdachhaus, Fachwerkhaus, Blockhaus, Stadtvilla und Bungalow.

Die Haustypen unterscheiden sich nach Material und Außenform.

Mit Satteldach-Klassiker meinen wir das Design, welches man normalerweise mit dem Wort "Haus" verbindet: Vier gerade Wände und ein aufgesetztes Dach mit langem First. Die Spitzen am First können gebrochen sein, dann spricht man von einem "Walmdach". Wie eingangs erwähnt, kann es Bauvorschriften geben, welche die Dachgestaltung genau vorschreiben. Der Satteldach-Klassiker sagt jedoch nichts über die Materialität des Gebäudes. Ein Satteldach-Haus kann durchaus als Fachwerkhaus, als Blockhaus, gemauert oder aus Fertigbeton-Elementen errichtet werden.

Haustypen Satteldach Klassiker

Dagegen ist das Blockhaus auf das Material der Vollholzstämme definiert. Es besteht aus dicken, angesägten oder komplett gerichteten Vollholzbalken, welche ringsherum übereinander gestapelt die tragenden Wände bilden. Das Blockhaus hat eine eigene, besonders gemütliche Atmosphäre. Vollholz ist das einzige Material, welches sowohl hohe statische Kräfte aufnehmen kann und gleichzeitig einen interessanten Wärmewert besitzt.

Haustypen Blockhaus

Der Bungalow ist ein eingeschossiges Gebäude, welches ein Flachdach oder ein sehr niedriges Firstdach besitzt. Als Wohnfläche ist bei einem Bungalow nur der ebenerdige Bereich gedacht. Bungalows können durch das Aufsetzen eines weiteren Stockwerks oder einem Firstdach besonders einfach erweitert werden. Das macht Bungalows zu einem der dynamischsten und anpassungsfähigsten Haustypen. Das macht ihn für junge Familien sehr interessant.

Bungalow 123 Exterior 01

Das Pultdachhaus ist die preiswerte Variante zum Satteldach-Klassiker. Es verbindet die Vorteile von eingeschössigen Wohnhäusern mit einer ausbaufähigen Reserve. Neben der einfachen und preiswert herzustellen Konstruktion des Daches, hat das Pultdachhaus den Vorteil, dass es im Obergeschoss weitestgehend gerade Wände besitzt. Gegenüber einem Satteldach-Klassiker ist die Ausbaureserve in der zweiten Etage einfacher zu nutzen. Budget-Orientierte Kunden können besonders beim Pultdachhaus fündig werden. 

Haustypen Pultdachhaus

Das Fachwerkhaus zeichnet sich durch eine von außen sichtbare Ständerkonstruktion aus, bei dem die Zwischenräume durch geeignete Materialien ausgefüllt werden. Von allen Fertighaustypen ist das Fachwerkhaus das am aufwändigsten herzustellende Eigenheim. Die Errichtung ist ausschließlich durch Fachfirmen empfohlen, da man für die Wahl des Materialmixes und für den Holzschutz spezifische Kenntnisse benötigt. Es eignet sich für Liebhaber dieser Bauweise.

modernes_fachwerkhaus.jpg

Die Stadtvilla ist ein repräsentatives, großes Einfamilienhaus, welches über mindestens zwei Stockwerke verfügt. Die Architektur der Stadtvilla ist meist sehr exklusiv und zeichnet sich durch das "gewisse Extra" aus. Umso erstaunlicher ist es, dass es diesen Haustyp schon zu absolut vergleichbaren Beträgen gibt, wie sie für normalgroße Häuser anderer Typen veranschlagt werden. Das macht die Stadtvilla nicht nur für Ärzte interessant.

Stadtvilla exterior 0

Das Kubushaus ist ein zweigeschossiges Einfamilienhaus mit streng quadratischer Grundfläche. Es überzeugt über einen maximalen Nutzwert bei minimalem Flächenverbrauch. Auch im Inneren zeichnet sich das Kubushaus durch intelligente, raumeffiziente Lösungen aus.

Haustypen Kubushaus