Kleine Häuser

Hier finden Sie alle Informationen zu kleinen Häusers sowie eine große Auswahl an Anbietern, die Ihr kleines Traumhaus bauen werden.

  • Viele Häuser
  • Verschiedene Anbieter
  • Kostenlose anfragen

Bauland ist teuer. Zu den Kosten für das Grundstück kommen Steuern und Gebühren. Vor allem in den Ballungsgebieten lässt sich der Traum vom Eigenheim damit oftmals nur schwer realisieren. Erhebliches Sparpotenzial bietet ein kleines Haus mit geringer Grundfläche: Es kann auch auf winzigen Anwesen oder in schmalen Baulücken errichtet werden und bietet dabei dennoch verhältnismäßig viel Platz. In Sachen Individualität stehen die besonders für Singles, Paare, Senioren und kleine Familien geeigneten Kleinhäuser ihren größeren Verwandten in keiner Weise nach. Moderne Stadthäuser und ausgefallene Architektur sind ebenso möglich wie klassische Einfamilienhäuser und Bungalows mit nur einer Geschossebene. Die Produktpalette ist sehr vielfältig und abwechslungsreich.

Empfohlene kleine Häuser

Dank intelligenter Grundrisse kleiner Häuser lässt sich auch auf kleinen Grundstücken ein gemütliches Eigenheim errichten. Auf Komfort muss der zukünftige Bauherr dabei gewiss nicht verzichten.

Klein bauen, wenig bezahlen?

Mit ihrem übersichtlichen Grundriss reduzieren Kleinhäuser die im Zusammenhang mit dem Bau anfallenden Kosten um ein Vielfaches. Sie sind die ideale Lösung für kleinere Grundstücke und stellen eine interessante Alternative für Bauherren dar, die in großen Städten, wie Berlin oder Hamburg, mit eingeschränktem Flächenangebot bauen wollen. Auch auf schwierigen Arealen erweist sich die Errichtung eines kleinen Hauses als vorteilhaft. So können die kompakten Eigenheime beispielsweise auch in Hanglagen behaglichen Wohnraum schaffen. Die Anschaffung eines Kleinsthauses ist vergleichsweise günstig. Wer zusätzlichen Einfluss auf den Preis nehmen möchte, kann dies vor allem im Rahmen der jeweils vereinbarten Ausstattungsmerkmale und der verbauten Materialien tun. Auch durch Eigenleistungen - die sogenannte Muskelhypothek - lässt sich oftmals noch einiges an Kosten einsparen.

Wenig Grundfläche, viel Platz!


Dreigeschossiges Einfamilienhaus mit kleiner GrundflächeDie tatsächliche Wohnfläche der Kleinhäuser variiert von Anbieter zu Anbieter. Grundsätzlich gilt: "Mini" heißt nicht, dass in den entsprechenden Gebäuden kein Platz vorhanden ist. Zwar sind vor allem die kleinsten Varianten auf das Notwendigste reduziert, dafür aber überzeugen sie in der Regel durch intelligente Verstaumöglichkeiten. Ein kleines Haus bietet selbst Familien ausreichend Raum - vorausgesetzt, Dach und Keller werden in die Planungen einbezogen. So kann im oberen Geschoss wahlweise ein Rückzugsgebiet für die Eltern oder das eigene Reich für den Nachwuchs entstehen. Auch ein mit Tageslicht versehener Keller kann unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften als Wohnraum genutzt werden und vergrößert so die Grundfläche des Eigenheims.

Vor- und Nachteile von kleinen Häusern

Vorteile

  • Kleine Häuser kosten weniger in der Anschaffung

  • Durch kleine Grundfläche reicht ein kleines Grundstück aus

  • Instandhaltung und Pflege von kleinen Häusern einfacher

  • Einsparung durch geringere Material- und Baukosten

  • Geringerer Energieverbrauch, als bei größeren Häusern

  • Verfügbarer Wohnraum wird optimal genutzt

  • Individuelle Gestaltungswünsche kostengünstiger umsetzbar als bei anderen Haustypen

Nachteile

  • Kaum Raum für (größere) Familien

  • Bei zwei Geschossen eher wenig geeignet für Wohnen im Alter

  • Eventuell Abstriche in Sachen Komfort

  • Anpassung an neue Lebenssituationen kaum möglich

Tipps für Grundstücke mit wenig Platz

Mit Keller und Dachgeschoss den Raum vergrößern

Wer bei kleiner Wohnfläche nicht auf Stauraum verzichten möchte, sollte über den Bau eines Kellers nachdenken. Zwar treibt dieser die Baukosten in die Höhe, auf lange Sicht wird er aber zum idealen Platz beispielsweise für den Hauswirtschaftsraum oder zum Lagern von Vorräten. Darüber hinaus können auch Wohnräume im Keller entstehen. Dabei sind gesetzliche Vorschriften wie eine Deckenhöhe von 2,30 Metern und ausreichend große Fenster (10 bis 12,5 Prozent der Raumfläche) zu beachten. Bei wem ein Keller nicht in das Budget passt, der kann widerum mit der Wahl des Daches einiges an Fläche gewinnen. Anstelle eines Flachdachs bei einem ebenerdigen Haus, bietet sich ein Sattel- oder Walmdach mit steiler Neigung an. Der entstandene Dachboden liefert einiges an Stauraum und kann überdies als gemütliches Gästezimmer oder Büro eingerichtet werden. Alternativ kann auch nur ein Teil der Fläche durch einen Dachboden erweitert werden. Dort wo dann der Wohnraum bis zum First offen ist, liefern Dachfenster zusätzliches Tageslicht und lassen den Innenraum größer wirken.

So nutzen Sie den zur Verfügung stehenden Platz optimal

    In die Höhe bauen

    Wer über ein nur kleines Grundstück verfügt, wird eher keinen Bungalow bauen können, da hier eine besonders große Grundfläche von Nöten ist. In der Höhe sind bei kleinen Häusern allerdings keine Grenzen gesetzt. Ein hohes Maß auf mehreren Etagen sorgt für ausreichend Platz, sofern es der Bebauungsplan des Grundstücks erlaubt. Ein kleiner Wermutstropfen ist die eingeschränkte Barrierefreiheit

     

    Den Garten aufs Dach verlegen

    Eine Dachterrasse kann den Platz für eine Terrasse ersetzen und somit Platz sparen. Voraussetzung hierfür ist dass eine Dachterrasse nicht klar im Bebauungsplan ausgeschlossen ist.

    Grundriss clever planen

    Auch beim Grundriss gibt es Potential zum sparen. Tote Ecken sollten vermieden werden und Räume clever geplant werden. So kann viel Grundfläche eingespart werden, die dann anders genutzt werden kann.

     

Grundriss planen für kleine Häuser

Beim Bau eines Hauses mit geringer Wohnfläche ist die Planung des Grundrisses besonders wichtig, um am Ende ein Eigenheim mit Wohlfühlfaktor zu erhalten. Die folgenden Punkte helfen dabei, den Grundriss effektiv zu gestalten:

  •  ein offener Grundriss vergrößert optisch das Haus
  •  Flure und Treppenhäuser so klein wie möglich planen
  •  Platz unter Treppen als Stauraum nutzen
  •  Schmale Fenster und Schiebetüren verwenden
  •  Bodentiefe Fenster vermeiden, um Stellfläche unter Fenstern zu schaffen
  •  Räume bei Bedarf mit Schiebeelementen in mehrere Bereiche trennen
  •  Arbeitsplatz im Schlafzimmer integrieren
  •  ggf. Dachgeschoss und Keller für Wohn- und Stauraum mit einplanen


Grundrisse von kleinen Häusern

Nur ein Klick zu Ihrem kleinen Traumhaus....

Finden Sie hier Anbieter von kleinen Häusern und kleine Häuser inkl. Grundrissen und Preisen