Hausbau im Saarland

Hier finden Sie alle Informationen zum Hausbau im Saarland sowie eine große Auswahl an Anbietern, die Ihr Traumhaus bauen werden.

  • Geprüfte Anbieter
  • Grundrisse
  • Preise vergleichen

Es hat Charme, verzaubert durch seine Geologie, Flora und Fauna. Das flächenmäßig kleine Saarland profitiert von der Nähe Frankreichs und Luxemburgs, seine Bewohner sind bodenständig und herzlich. Und es ist trotz allem groß: mit Luxemburg und dem belgischen Wallonien bildet es Sar-Lor-Lux, eine Großregion, die einst zu wirtschaftlichem Vorankommen gegründet worden ist. Ein idealer Standort für alle Bauherren, die Wohnen in einer behaglichen Region mit beruflichem Interesse und Weiterkommen verknüpfen möchten.

Empfohlene Häuser im Saarland

Ein Haus im Saarland bauen

Nur sechs Landkreise hat das Bundesland im Dreiländereck: 

  1. Merzig-Wadern mit dem Verwaltungssitz in Merzig
  2. Neunkirchen mit Ottweiler
  3. Regionalverband Saarbrücken mit dem Sitz Saarbrücken
  4. Saarlouis, Sitz in Saarlouis
  5. Saar-Pfalz-Kreis mit Homburg
  6. St. Wendel, Verwaltungssitz ebenfalls St. Wendel

Die Landesgeschicke werden seit 1957, als das Saarland politisch weg von Frankreich und zurück nach Deutschland kam, in der Hauptstadt Saarbrücken beschlossen. Aufgrund der politischen Vergangenheit und der Grenznähe hat Französisch nach wie vor einen hohen Stellenwert im Saarland.

Ein Faktor, der auf beruflicher Ebene ebenfalls interessante Aspekte bietet. Die Arbeitsmöglichkeiten im Saarland sind vielfältig, die Chancen auf einen Ausbildungsplatz gut. Automobilindustrie und Zulieferer stellen den wichtigsten Wirtschaftszweig. Stahlindustrie und große Keramikhersteller sind ebenso von wirtschaftlicher Bedeutung wie sämtliche Bereiche der Informatik, die nach wie vor stark expandieren.

Bildungsstandort Saarland

Familien mit Kindern, die ein Fertig- oder Massivhaus im Saarland bauen möchten, öffnen ihrem Nachwuchs beste Bildungschancen. Ausgezeichneten Ruf genießt die medizinische Fakultät. Eine saarländische Besonderheit bietet die Deutsch-Französische Hochschule. Hier können Diplome erworben werden, die für drei Länder gelten: Deutschland, Frankreich und Luxemburg. Auch die Verkehrsanbindung und zentrale Lage im Dreiländereck machen das Saarland für Berufstätige interessant. Ein Grund mehr, sich für einen Wohnsitz im Bundesland zwischen Mosel und Blies, zwischen Saar und Nahe zu entscheiden.

Förderprogramme beim Hausbau

Die Landesregierung in Saarbrücken tut ebenfalls viel für die Bewohner ihres Bundeslandes. Auch wenn die Haushaltslage nicht immer entspannt ist, bleiben Förderprogramme für Mittelstand und Gründer und vor allem für Wohnraumförderung aufrechterhalten. Wohnungseigentum wie die Schaffung von Mietwohnungen wird unterstützt.

Diese Wohnraumförderungsprogramme kommen für den Bau von Massiv- und Fertighäusern in Betracht. Baugrund ist im Saarland noch günstig zu haben. Das statistische Bundesamt gibt hier den durchschnittlichen Kaufwert eines Grundstücks mit runden 93 Euro pro Quadratmeter an, was weit unter dem deutschen Durchschnittswert liegt. Von daher kann man dann mehr vom Budget für den eigentlichen Fertig- oder Massivbau im Saarland einplanen. 

Wie viel kostet ein Grundstück im Saarland?

Im kleinen Saarland gibt es günstiges Bauland für Schnellentschlossene. Spitzenreiter unter den Grundstückspreisen ist Saarlouis und die Landeshauptstadt Saarbrücken. Allerdings fallen selbst dort die Kosten im bundesweiten Vergleich eher bescheiden aus. In Neubaugebieten beträgt der Preis durchschnittlich zwischen 290 und 280 Euro pro Quadratmeter (Angaben von 2018 - können stark von tatsächlichen Preisen abweichen).

Tendenziell ist im Saarland wie in den meisten Bundesländern ein großes Grundstück günstiger zu haben als ein kleines, wobei man sich dann beim Hausbau - egal ob Massivhaus oder Fertighaus - richtig austoben kann. Für einen Baugrund von 300 bis 600 Quadratmeter zahlt man knappe 100 Euro, für eines ab 900 Quadratmetern ist gerade mal die Hälfte zu bezahlen. Die Grunderwerbssteuer im Saarland liegt bei 6,5 %.


Infografik mit den Grundstückspreisen zu verschiedenen Gebieten im Saarland

Hilfe für den Hausbau

Unterstützung bei Behördenfragen

Die Maklercourtage, die für den Kauf eines Baugrundstücks über den Makler anfällt, liegt wie in den meisten Bundesländern bei 7,14 %. Sie teilt sich jeweils zur Hälfte auf Verkäufer und Käufer auf. Welche Bebauungspläne für ein bevorzugtes Wohngebiet gelten, lässt man bei der zuständigen Kommune erfragen.

Aktuelle Werte über Grundstückskosten erfährt man durch den Grundstücksmarktbericht und Bodenwertberichte. Hierzu lassen sich bei den zuständigen Behörden Detailfragen klären. Telefonische Kurzauskünfte sind in der Regel gebührenfrei, vollständige Berichte können gegen einen Unkostenbeitrag geliefert werden. Gerne übernehmen Anbieter diese Abfragen für ihre Kunden.

Baubetreuung von Anfang an

Behilflich sind unsere gelisteten Anbieter für Fertig- und Massivhäuser im Saarland als auch in anderen Bundesländern, sowie auch bei allen anderen Themen rund um die Hausaufstellung. Sie kümmern sich um Belange, die rund um die Baugenehmigung auftreten können. Auch in Finanzierungsfragen sind sie ein kompetenter Partner. Egal, ob Massivhaus oder Architektenhaus, vom Finden eines Grundstücks, dem Kaufvertrag bis hin zur schlüsselfertigen Aufstellung werden Käufer betreut und beraten.

Wer sich vorab ein genaues Bild über die jeweiligen Haustypen und Bauarten machen möchtet, findet auch im Saarland in den verschiedensten Regionen Musterhäuser. Hier lassen sich Einteilungswünsche besprechen, die Ausstattung regt zu eigenen Ideen und deren gekonnter Umsetzung an. Fragen nach der Energieeffizienz werden ebenso kompetent beantwortet wie die zu Schallschutz und Sicherheit.

Grundrisse von Häusern im Saarland

Nur ein Klick zu Ihrem Traumhaus im Saarland...
Finden Sie hier Fertig- und Massivhäuser inkl. Grundrissen und Preisen