Der einfachste Weg, Ihr Traumhaus zu bauen

Fertighaus mit 100 qm

Vergleichen Sie Fertighäuser mit 100 qm und planen Sie Ihr Traumhaus – mit über 2.000 Häusern von mehr als 300 Anbietern
Hausbau-Assistenten starten
Immer kostenlos & unverbindlich
4.5 / 5 von über 50.000 Kunden
Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis
Hier finden Sie alle Informationen zu Fertighäusern mit 100 qm sowie eine große Auswahl an Anbietern, die Ihr Traumhaus bauen werden.

Das Fertighaus zeichnet sich durch mehrere Vorteile aus. Zum einen ist es in der Regel kostengünstiger als ein Massivhaus, zum anderen kann es durch die vorgefertigten Bauteile in erstaunlich kurzer Zeit erstellt werden. Trotz der vorgefertigten Elemente bleibt Spielraum für Individualität, jedes Fertighaus kann den Vorstellungen und Wünschen des Bauherrn angepasst werden. Dazu kommt, dass das Fertighaus in unterschiedlichen Ausführungen verfügbar ist. Die Wohnfläche ist ebenso variabel wie die Dachform oder der Grundriss.

Fertighäuser sind beispielsweise als schmuckes Einfamilienhaus, als großzügiges Zweifamilienhaus, als Bungalow oder als Stadtvilla erhältlich. Sie sind als Niedrigenergiehaus ebenso verfügbar wie als Passivhaus. Ein Fertighaus mit 100 qm Grundfläche zählt zu den kleineren Fertighäusern. Es bietet großzügigen Platz für den Single, angemessene Wohnfläche für das kinderlose Paar und ist auch für eine kleine Familie ausreichend.

Das sollten Sie über 100 Quadratmeter Fertighäuser wissen

Fertighäuser 100 qm entdecken

Fertighaus 100 qm schlüsselfertig oder mit Eigenleistung bauen?

Genau wie beim Massivhaus sind auch bei Fertighäusern unterschiedliche Ausbaustufen möglich. Je höher die vom Bauherrn erbrachte Eigenleistung, desto günstiger gestaltet sich der Preis. Je günstiger der Preis, umso geringer die Summe, die finanziert werden muss. Da durch die Eigenleistungen die Finanzierung bei der Bank gesenkt werden kann, werden die Eigenleistungen umgangssprachlich auch als Muskelhypothek bezeichnet. Das Ausbauhaus sieht alle nur denkbaren Stufen der Eigenleistungen vor. Handwerklich geschickte Bauherren sind hier deutlich im Vorteil.

Generell lassen sich drei Ausbaustufen unterscheiden. Das Bausatzhaus weist die geringsten Kosten bei höchstem Eigenleistungsanteil auf. Der Bauherr ist quasi für den gesamten Aufbau selbst verantwortlich. Das Ausbauhaus wird witterungsbeständig aufgestellt, das heißt Fenster, Außentüren und Dach werden erstellt. Dem Bauherrn obliegt nun der Innenausbau. Hierbei sind wiederum unterschiedliche Stufen möglich, etwa in der Form, dass Arbeiten an Strom-, Gas- und Wasserleitungen durch die Baufirma erledigt werden. Maler- und Tapeziererarbeiten oder das Verlegen der Bodenbeläge übernimmt der Bauherr.

Die kostenintensivste Alternative ist das schlüsselfertige Haus. Diese Bezeichnung erlaubt allerdings auch noch unterschiedliche Auslegungen. Je nach Vertragsgestaltung kann das Haus tatsächlich komplett bezugsfertig sein. Oder es sind noch einige kleinere Arbeiten zu erledigen, beispielsweise das Einbauen der Küche.

Kosten sparen durch Eigenleistung
Wenn Sie für Ihr kleines Fertighaus mit 100 qm die Ausgaben gering halten möchten, sollten Sie ein Bausatz- oder Ausbauhaus wählen. Schätzen Sie jedoch Ihr handwerkliches Geschick realistisch ein, um festzulegen, welche Arbeiten Sie tatsächlich ohne professionelle Hilfe in Eigenleistung durchführen können. Vergessen Sie dabei nicht den Zeitfaktor. Mithelfen beim Bau, bedarf einige Arbeitsstunden.

Fertighaus 100 qm: Preis und Kostenfaktoren

Der Preis für ein Fertighaus mit 100 qm ist abhängig von der Ausbaustufe. Allerdings spielen auch noch weitere Faktoren eine Rolle, unter anderem die verwendeten Materialien und die Ausstattung. Es ist möglich, beim Fertighaus alles im günstigsten Preissegment anzusiedeln, von den Fliesen bis zur Wandfarbe, es gibt das Gleiche aber auch in der hochpreisigen Luxusausführung. Sinnvoll ist sicherlich ein gutes Mittelmaß. Gleiches betrifft die auszuführenden Arbeiten beim Bausatz- oder Ausbauhaus. Nur erfahrene Heimwerker sollten sich an das Bausatzhaus heranwagen.

Beim Ausbauhaus stellt sich die Situation anders dar. Es gibt einige Arbeiten, die im Idealfall beim Ausbauhaus von der Baufirma erledigt worden sind. Dazu gehört die Dämmung der tragenden Wände und der Außenwände. Die Unterspannbahn sollte angebracht und das Dach gedeckt sein. Die Haustür und die Fenster, gegebenenfalls mit Rollläden, sind eingebaut. Es wurden Leerrohre für das Verlegen der Elektroinstallation gezogen und Löcher für die elektrischen Schalter und Steckdosen wurden gefräst.

Tendenziell werden Fertighäuser mit 100 Quadratmeter Wohnfläche als Ausbauhaus bereits ab 110.000 Euro angeboten. Schlüsselfertige Fertighäuser in dieser Größe gibt es ab ca. 160.000 Euro. Bedenken Sie, dass es sich hierbei um den Hauspreis allein handelt. Der Preis für das Grundstück ist dabei nicht inbegriffen, genauso wenig wie die Baunebenkosten.

Wie könnte eine sinnvolle Raumaufteilung aussehen?

Die Raumaufteilung ist ein besonders wichtiges Thema, wenn exakt bis 100 qm Wohnfläche zur Verfügung stehen. Hier eine Beispielrechnung für eine Familie mit zwei Kindern:

Bei sparsamster Einteilung ist für eine Küche mit Essplatz mit 15 qm zu rechnen, ein modernes Bad beansprucht 8 qm, ein Flur schlägt mit 6 qm zu Buche und das Wohnzimmer sollte nicht weniger als 30 qm aufweisen. Dann benötigt die Familie ein Elternschlafzimmer mit rund 17 qm und zwei Kinderzimmer mit jeweils 12 qm. So können die Raumgrößen bei einem Fertighaus von 100 qm geplant werden.

Weitere Informationen zu Fertighäuser 150 qm
Hat Ihnen diese Seite geholfen?
Es gibt noch keine Bewertungen - Teilen Sie Ihre Meinung!
Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?
Hausbau-Assistenten starten