Der einfachste Weg, Ihr Traumhaus zu bauen

Doppelhaus-Grundriss: Ideen & Planung

Vergleichen Sie Doppelhaus-Grundrisse und planen Sie Ihr Traumhaus – mit über 2.000 Häusern von mehr als 300 Anbietern
Hausbau-Assistenten starten
Immer kostenlos & unverbindlich
Fertighaus.de
4,5 / 5 von 55790 Kunden
Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis
Machen Sie sich hier schlau zu Grundrissen für Doppelhaushälften und sammeln Sie Inspirationen für Ihren individuellen Doppelhaus-Grundriss.

Eine sorgfältige Planung des Grundrisses ist bei Doppelhaushälften besonders bedeutsam. Denn der Grundriss für ein Doppelhaus unterscheidet sich in essentiellen Aspekten von beispielsweise dem eines Einfamilienhauses. Da zwei – üblicherweise – fast baugleiche, unmittelbar miteinander verbundene Doppelhaushälften im Grundriss skizziert werden und die Gesamtsicht einen einheitlichen und harmonischen Eindruck erwecken soll, müssen Sie von Anfang an Faktoren wie Lichteinfall, Form, Größe und Platzierung der Fenster oder Gestaltung von Terrassen und Türen miteinplanen.

Im Folgenden gehen wir darauf ein, welche Besonderheiten genau Sie bei der Erstellung des idealen Doppelhaus-Grundrisses beachten sollten. Darüber hinaus haben wir bewährte Doppelhaus-Grundrisse von modern bis rustikal, in verschiedensten Designs, Ausbaustufen und Preisklassen für Sie als Inspiration zusammengestellt. Nicht zuletzt finden Sie auf dieser Seite nützliche Tipps zur individuellen Anpassung Ihres Bauplans.

Grundrisse für Doppelhaushälften vergleichen

Müssen Doppelhaushälften-Grundrisse identisch sein?

Die kurze Antwort lautet: nein. Abhängig von den Maßen des Baugrundstücks, des örtlichen Bebauungsplans mit Hinweisen zu erlaubten Dachformen, Kniestockhöhen und Geschossflächenzahl wie auch der im Bebauungsplan enthaltenen Gestaltungssatzung der Gemeinde können Sie das Außenbild Ihrer Doppelhaushälfte nach Ihrem persönlichen Geschmack in Absprache mit der Nachbarpartei gestalten.

Hierbei ist ein deckungsgleicher Entwurf der Grundrisse der Doppelhaushälften zwar meist nicht obligatorisch, eine ähnliche und damit in sich stimmige Außenwirkung wird allerdings normalerweise angestrebt. Trotzdem steht es Ihnen bei Zustimmung Ihrer Nachbarsfamilie frei, beispielsweise statt eines Wintergartens einen zusätzlichen Balkon zu bauen, wenn die rechtlichen Voraussetzungen erfüllt sind. Was die Innengestaltung beim Grundriss Ihrer Doppelhaushälfte angeht, empfehlen wir Ihnen, Orientierungswerte für Raumgrößen im Hinterkopf zu behalten, ansonsten haben Sie hier aber freie Hand.

Welche speziellen Anforderungen gelten beim Grundriss fürs Doppelhaus?

Grundrisse für Doppelhäuser müssen spezifische Ansprüche erfüllen, um für beide Einheiten zufriedenstellende Wohnbedingungen zu schaffen. Von grundlegender Bedeutung bei der Planung eines Doppelhaus-Grundrisses ist zunächst ein passendes Licht-Konzept, die vorteilhafte Platzierung von bestimmten Räumen und vor allem offene Kommunikation bei allen Aspekten, die beide Wohnparteien betreffen.

  • Raumaufteilung: So bietet es sich an, rings um die fensterlose Trennwand einer Doppelhaushälfte im Grundriss Hauseingang mit Diele und Stauraum, WCs, Flure, Treppenaufgänge, Technik- oder Hauswirtschaftsräume einzurichten. Demgegenüber sollten Sie Schlafzimmer zur Wahrung des Schallschutzes nicht direkt an der Verbindungswand in einem Doppelhaus-Grundriss platzieren.
  • Orientierung an der Sonne: Nicht vergessen sollten Sie, den Grundriss Ihres Doppelhauses für beide Parteien fair nach der Sonneneinstrahlung auszurichten. Teilen Sie am besten Ihren Doppelhaus-Grundriss entlang der Nord-Süd-Achse, dann kommen beide Häuser den ganzen Tag lang in den Genuss direkter Sonne; natürlich sollten dann Wohn- und Essbereich wie auch Terrasse oder Balkon auf der Südseite liegen. Ist dies nicht möglich, kommt eventuell eine versetzte Planung der Grundrisse der Doppelhaushälften in Frage, um rund um die Uhr von Tageslicht, aber auch privaten Rückzugsorten zu profitieren. Planen Sie dementsprechend möglichst Glasfronten und große Fenster ein, um Ihren Doppelhaus-Grundriss modern und lichtdurchflutet zu gestalten. Komfortables Wohnambiente entsteht hierbei außerdem durch funktionale, offene Räume ohne viele Zwischenwände und Winkel.
  • Gemeinsame Basis: Eine erfolgreiche Konzeption Ihres Doppelhaus-Grundrisses erfordert selbstverständlich auch die gegenseitige Übereinkunft mit der anderen Wohnpartei, unter anderem die Einigung auf eine gemeinsam genutzte und damit ökonomische Heizungsanlage, zusammen verwendete Garagen oder Carports, ebenso wie die Entscheidung für oder gegen Kellerräume.

Grundriss für Doppelhaushälfte als Mietobjekt planen

Da die Abstimmung mit Behörden, vor allem aber mit Nachbarn, bei der Konzeptionierung des Grundrisses für Ihr Doppelhaus langwierig und unter Umständen schwierig sein kann, hat sich die gängige Praxis entwickelt, entsprechende Bauvorhaben allein als Ganzes durchzuführen und später eine Doppelhaushälfte zu vermieten. So können Sie Ihre individuellen Wünsche und Ideen bei der Planung Ihres Doppelhaus-Grundrisses uneingeschränkt umsetzen und gleichzeitig eine hohe Energieeffizienz sowie eine optimale Licht- und Raumnutzung erwirken.

Häufige Fragen zu Doppelhaus-Grundrissen

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?
Hausbau-Assistenten starten