Zurück

Nachhaltige Weihnachtsdeko für zu Hause

Alle Jahre wieder steht die Weihnachtszeit vor der Tür und mit ihr kommt so ziemlich jeder in Dekorationslaune. Während es bei einigen eher minimalistisch zugeht, schmücken andere selbst die kleinste Ecke. Ganz egal, auf welchem Level ihr schmückt und verziert, es ist ratsam einmal mehr darüber nachzudenken, womit das Haus dekoriert wird.

Unsere 7 Tipps für eine nachhaltige Weihnachtsdekoration

Infografik mit Tipps zu nachhaltiger Weignachtsdekoration

Baumschmuck

Viele Weihnachtsartikel sind aus Plastik hergestellt oder noch schlimmer, sind nur zum einmaligen Gebrauch geeignet. Ein gutes Beispiel dafür ist das geliebte Lametta. Hängt es einmal am Baum, landet es nach der Weihnachtszeit im Müll bzw. später auch in unseren Meeren, wo solche Materialien über Jahrzehnte Umwelt und Tiere massiv belasten.

Um solch schädlichen Abfall zu reduzieren, raten wir beim Baumschmuck generell dazu, auf jegliches Plastik zu verzichten. Es gibt so viele Alternativen, die mindestens genauso schön aussehen. Einige Beispiele sind Strohsterne, Anhänger aus Holz, Stoff, Filz oder Porzellan, gesammelte Tannenzapfen und auch Zimtstangen, getrocknete Orangenscheiben sehen nicht nur dekorativ aus, sondern geben auch einen angenehmen Duft ab.

Hausbaubegriffe verständlich erklärt
Unser Lexikon bietet ein umfangreiches Nachschlagewerk zu Baufachbegriffen, das Ihnen hilft die richtigen Entscheidungen zu treffen.
Jetzt entdechen

Weihnachtsbaum

Beim Baum selbst sollte kein Plastikbaum gewählt werden, sondern am besten ein echter Tannenbaum, der anschließend im Garten eingepflanzt werden kann. Mittlerweile kann man sogar Weihnachtsbäume mieten, die man selbst abholt und am Ende der Weihnachtszeit zurückgibt, damit die Bäume wieder eingepflanzt werden können. Mitunter wird der Transport von den Unternehmen übernommen.

Alternativ zum Baum kann auch nur ein Weihnachtsstrauch verziert werden.

Geschenkverpackung

Das Thema Geschenke einpacken geht ebenfalls mit einer großen Müllflut einher. Nach der Bescherung bleiben nur große Haufen Papier zurück. Um das zu verhindern, sollten Sie lieber Geschenktüten aus Papier und Boxen aus Pappe verwenden. Diese können mehrere Male wiederverwendet werden. Wer dennoch nicht auf das klassische Geschenkpapier verzichten möchte, dem raten wir beim Kauf darauf zu achten, dass es sich um recyceltes, ökologisches Papier handelt.

Tischdecken und Servietten

Ähnlich verhält es sich mit Einwegtischdecken und Servietten. Waren diese einmal in Gebrauch, führt ihr einziger Weg in den Mülleimer. Auch hier gibt es Alternativen, die umweltfreundlicher sind. Benutzen Sie dafür waschbare Tischdecken und Servietten aus Stoff. Selbst alte Laken können mitunter zu Tischdecken umfunktioniert oder zu Stoffservietten verarbeitet werden.

Alternativ verzichten Sie komplett auf eine Tischdecke.

Kerzen

Kerzen sind zur Weihnachtszeit nicht wegzudenken. Doch auch hier lauert eine Abfallgefahr. Der Übeltäter sind Teelichter, die in einer Aluminiumhülle sitzen. Um dies zu vermeiden, sollten Sie eher Stumpenkerzen oder Stabkerzen für Kerzenständer nutzen. Beim Kauf zudem darauf achten, dass Sie einzelne Kerzen wählen, die unverpackt sind.

Lichterketten

Wenn Sie nicht nur an Nachhaltigkeit für die Umwelt sondern gleichzeitig auch für Ihren Geldbeutel denken wollen, dann empfehlen wir alte Lichterketten durch neue mit LED-Leuchten zu ersetzen. Diese verbrauchen sehr viel weniger Strom und haben in der Regel eine längere Lebenserwartung.

Adventskalender

Gerade wer Kinder hat, wird auf einen Adventskalender kaum verzichten können. Viele greifen dabei auf die fertigen Varianten aus dem Supermarkt zurück. Dies mag eine schnelle und praktische Lösung sein, dennoch kommt bei denen viel Plastik zum Einsatz, das nach 24 Tagen im Gebrauch, auch weggeschmissen wird.

Damit hier eine Plastik- und Verpackungsflut eingespart wird, lohnt es sich einen Adventskalender einfach selbst zu basteln. Dazu bieten sich Pappboxen oder Stoffbeutel an, die in den nächsten Jahren wiederverwendet werden können. Im Internet finden Sie zahlreiche Inspirationen, wenn Sie nach DIY Adventskalendern suchen. Und wer bekommt nicht gerne einen selbstgebastelten Kalender, der all seine Lieblingssachen beinhaltet?

Der Erde zuliebe

Zur Weihnachtszeit sollten wir nicht nur unseren Liebsten danken und etwas Gutes tun, sondern besonders unser großes Zuhause, die Erde, schützen, schätzen und lieben. Also tun Sie was Gutes mit diesen 7 Tipps zur nachhaltigen Weihnachtsdeko.

Nur ein Klick zu Ihrem Traumhaus...
Finden Sie hier Häuser verschiedener Anbieter inkl. Grundrissen und Preisen
Hat dir die Seite geholfen?
Es gibt noch keine Bewertungen - Teile deine Meinung!