Filigrandecke mit Stuck

Filigrandecke - eine aus Fertigteilen bestehende Elementdecke

Von Celine Hausenstein Am 26. Oktober 2021

Für welche Hausart interessieren Sie sich?

Hausbau-Assistenten starten

Wie soll Ihre Decke gebaut werden? Vor dieser Frage stehen Sie bereits zum Zeitpunkt der Hausplanung. Eine Beton Filigrandecke ist eine praktische Lösung, da sie aus fertigen Elementen auf die Baustelle gebracht und montiert wird. Aufgrund der Vorteile wird die Elementdecke heute sehr häufig als Alternative zur klassischen Betondecke verbaut. Hier erfahren Sie, was eine Filigrandecke ist und welche Vorzüge sie gegenüber konventionellen Betondecken bietet. Lesen Sie, ob diese Deckenform bei Ihrem Haus möglich ist und ob Sie sich auch für eine Filigrandecke entscheiden können, wenn Sie Ihre Deckenkonstruktion individuell gestalten wollen.

Was ist eine Filigrandecke?

Es handelt sich um eine Form der Betondecke. Eigentlich ist der Begriff Filigran- oder Elementdecke eine Markenbezeichnung, die Ihnen völlige Konstruktionsfreiheit gibt. Weitere Begriffe für die Beton Filigrandecke sind Kaiserdecke, Halbfertigteildecke oder Gitterträgerdecke. Filigrandecken werden mit einer Plattenstärke von 4 bis 7 Zentimeter gebaut und fertig auf Ihrer Baustelle angeliefert. Je nach statisch notwendiger und gewünschter Deckenstärke ist eine Verdickung durch einen Überguss mit Ortbeton möglich. In diesem Fall wird die Decke montiert und anschließend mit einer zusätzlichen Betonschicht auf eine Stärke von 12 bis 40 Zentimeter gebracht.

Bei Elementdecken kann größtenteils auf eine Verschalung verzichtet werden, wodurch die Filigrandecke in den Kosten günstiger als eine klassische Betondecke ist. Kurz beschrieben handelt es sich bei der Beton Filigrandecke um eine Fertigteilkonstruktion für die Schnellmontage.

Wie ist eine Elementdecke aufgebaut?

Die meisten Filigrandeckenelemente werden mit einer Breite von 3 Metern gefertigt. Die Standardausführung ist allerdings 2,40 Meter breit. Variationen bis zu 4,50 Metern Elementbreite sind ebenso möglich wie Längen, die bis zu 14 Meter betragen können.

An den Rändern, die mit dem Mauerwerk der Wände verbunden werden, sind die Elemente abgeschrägt und verfügen über Dreikantleisten. Formtechnisch lässt sich die gegossene Elementdeckenplatte auf Ihr Haus anpassen. Auch die Bestückung mit Leerrohren für Wasser und Elektrik ist beim Bau der Fertigdecken vorgesehen und wird nach Ihrer Bauplanung vorgenommen. Gleiches gilt für Aussparungen und individuelle Ausschnitte.

Bei einigen Herstellern können Sie die Wärmedämmung direkt in die Elemente integrieren lassen. Trotz der auf den ersten Blick dünn wirkenden Elemente, verfügen Filigrandecken über eine stabile Bewehrung aus verschweißtem Betonstahl.

Es gibt einachsige und zweiachsige Ausführungen, die sich in der Verteilung der Bewehrung unterscheiden. Zweiachsige Filigrandecken werden dort verbaut, wo die Decke als Fußboden für ein darüberliegendes Geschoss dient und maximaler Belastung standhalten muss.

Wie wird eine Filigrandecke eingebaut?

Vor der Montage einer Filigrandecke werden Montagestützen aufgebaut. Durch die zwingend notwendige Vorbereitung liegt die Montagezeit etwas über der Bauzeit einer klassischen Decke aus Beton. Der eigentliche Bau erfordert einen Kran, da die Deckenelemente im Ganzen oder in einzelnen Teilen als Zimmerdecke gesetzt werden. Ob eine zusätzliche Verstärkung mit Ortbeton nötig ist, muss ein Statiker anhand der Herstellerangaben und der gegebenen Belastbarkeit der Decke ermitteln. Eine fachkundige Montage und die Einhaltung der Trocknungszeit sind eine Grundlage für die baustatische Sicherheit Ihrer Beton Filigrandecke.

Risse vom Experten prüfen lassen
Sollte es nach Entfernung der Montagestützen zu kleineren Materialrissen kommen, handelt es sich in den meisten Fällen lediglich um leicht behebbare Schönheitsmakel. Dennoch sollten Sie vorsichtshalber einen Experten hinzuziehen und die Elementdecke auf ihre Stabilität prüfen lassen.

Filigrandecke Preis: Wie viel kostet eine Kaiserdecke?

Bei einer Filigrandecke ist der Preis marginal niedriger als bei einer klassischen Stahlbetondecke. Eine pauschale Angabe zu den Kosten ist dennoch nicht möglich, da sich die Preise nach der Größe Ihres Bauvorhabens richten.

Folgende Kostenpunkte bilden den Preis:

  • Zwischen 5 und 10 Prozent der Kosten entfallen auf die Bewehrung.
  • Für Baustahlmatten zahlen Sie je nach Hersteller zwischen 1,50 und 2,00 Euro.
  • Ein Kubikmeter Beton liegt im Preisdurchschnitt bei rund 135 Euro.
  • Dazu kommen die Montagekosten und der Kran sowie der Lohn für den Kranführer.

Wenn Ihre Filigrandecke 60 Kubikmeter groß ist, liegen die Kosten bei etwa 10.000 Euro. Die Standardbetondecke in der gleichen Größe wird für rund 10.200 Euro errichtet, sodass die Kostenunterschiede wirklich gering sind. Da die Kosten nach Hersteller und örtlichen Gegebenheiten ebenfalls variieren, sollten Sie vergleichen, ob die Filigrandecke im Preis in Ihrem Fall eine Ersparnis bringt.

Häufige Fragen zu Filigrandecken:

Für welche Hausart interessieren Sie sich?

Hausbau-Assistenten starten
Kostenlos & unverbindlich
Fertighaus.de 4,5 / 5 von 54272 Kunden

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Hausbau-Assistenten starten