Finkenberg exterior 1

Fassadengestaltung: Klinkerfassade oder Putz

Von Celine Hausenstein Am 29. April 2021

Für welche Hausart interessieren Sie sich?

Hausbau-Assistenten starten

Die Fassade eines Hauses erfüllt mehrere Zwecke. Zum einen dient sie der Ästhetik und verleiht dem Haus sein eigenes, unverwechselbares Gesicht. Zum anderen schützt die Fassade das Haus vor Witterungseinflüssen und dient als Dämmung. Das Haus wird durch die Dämmung im Winter mollig warm und im Sommer angenehm kühl gehalten. Die Fassade sorgt für ein ideales und damit gesundes Wohnklima. Der Bauherr steht allerdings vor der Qual der Wahl, denn es gibt diverse Möglichkeiten zur Fassadengestaltung. Jede Einzelne hat Vor- und Nachteile. Zu der in Deutschland am weitesten verbreiteten Fassadengestaltung gehören Klinker und Putz. Es gibt auch regionale Unterschiede, die Verwendung der Klinkerfassade ist eher im norddeutschen Raum üblich, während im Süden der einfache Putz dominiert. Der Putz muss nun aber durchaus nicht langweilig und eintönig daher kommen, auch hier gibt es Gestaltungsmöglichkeiten, nicht zuletzt durch die Farbgebung oder mit viel Liebe zum Detail angebrachte Verzierungen.

Fassadengestaltung mit Klinkern

Klinkerfassade

Per Definition handelt es sich bei Klinkern um Ziegelsteine, die unter extrem hohen Temperaturen gebrannt worden sind. Durch diese Herstellungsart werden auch feinste Poren im Ziegelstein geschlossen und der Klinker präsentiert sich als homogene Masse. Klinker nehmen so gut wie kein Wasser auf. Einzig in den Mörtel, der sich in den Fugen zwischen den Klinkern befindet, kann Wasser eindringen. Klinkersteine sind sehr widerstandsfähig, benötigen keinen Anstrich und weisen eine lange Lebensdauer auf.

Klinkersteine sind in unterschiedlichen Farben und Formen erhältlich. Die rote Variante ist ausgesprochen bekannt und beliebt, es gibt jedoch auch schwarze, graue, grünliche, ocker- und orangefarbene sowie weiße Klinkersteine. Die Form ist üblicherweise rechteckig, die Größen reichen vom Normalformat über das Dünnformat, das Waalformat und das Lang-Dünnformat bis zum Waaldickformat. Das Normalformat weist folgende Abmessungen auf: Länge 24 Zentimeter, Breite 11,5 Zentimeter und Höhe 0,71 Zentimeter.

Was kostet eine Klinkerfassade?

Die Fassade aus Klinkern ist unbestritten teurer als die verputzte Fassade. Klinkersteine im Normalformat liegen in Preisrahmen von 30 bis 60 EUR pro Quadratmeter, wobei die Preise nach Farbe und Ausführung variieren. Das sind jedoch nur die reinen Materialkosten für die Klinkersteine, Verbrauchsmaterial und Arbeitslohn kommen noch hinzu.

Was sind Vor- und Nachteile der Klinkerfassade?

Der Vorteil ist einerseits die Langlebigkeit, andererseits die Wartungsfreiheit. Die Fassade aus Klinkern muss weder erneuert noch gestrichen werden. Der Nachteil ist der höhere Preis bei der Erstellung. Dieser wird jedoch durch die extrem lange wartungsfreie Zeit wieder ausgeglichen. Das Klinker Haus präsentiert sich jahrelang ansprechend.

Vorteile

  • Besonders langlebig

  • Sehr wartungsarm: muss nicht erneuert oder gestrichen werden

Nachteile

  • Verhältnismäßig hoher Preis

Pflege von Klinkersteinen

Klinker ist mehr als pflegeleicht. Einmal errichtet bedarf Klinker weder Wartung noch Pflege. Beläge durch Schmutzablagerungen oder Bewuchs von Moos können leicht zum Beispiel mit einem Hochdruckreiniger entfernt werden. Milde Reiniger wie Schmierseife können unterstützend angewendet werden, teure Spezialreiniger sind nicht nötig. Was Klinker nicht verträgt, ist Behandlung mit rauen Gegenständen, beispielsweise Drahtbürsten. Dadurch wird die Oberfläche verletzt und der Stein dauerhaft geschädigt.

Wie lange hält eine Fassade aus Klinkern?

Die Lebensdauer eine Klinkerfassade ist extrem lang, 100 und mehr Jahre sind keine Seltenheit. Wobei es sich um nahezu wartungsfreie 100 Jahre handelt. Denn lediglich die Mörtelfugen sollten nach 60 bis 80 Jahren überprüft und gegebenenfalls erneuert werden. In der Regel handelt es sich bei der Klinkerfassade um ein sogenanntes Vormauerwerk: Die Fassade wird unter Einhaltung eines bestimmten Abstands zum eigentlichen Mauerwerk des Hauses errichtet, was eine zusätzliche Dämmung darstellt. Das zweischalige Klinkersichtmauerwerk zählt zu den wartungsärmsten, langlebigsten und dadurch wirtschaftlichsten Möglichkeiten der Fassadengestaltung.

Wieviel Klinkersteine pro Quadratmeter?

Die Anzahl der Klinkersteine pro Quadratmeter ist abhängig von der Wahl der Klinkergröße. Bei Normalformat (Abkürzung NF mit den Maßen 240x115x71 mm) werden pro Quadratmeter 48 Klinkersteine benötigt. Die geringste Anzahl hat das zweifach Dünnformat (Abkürzung 2DF, Maße 240 x115x113 mm) mit 32 Steinen pro Quadratmeter. Dazwischen liegen Formate wie das Dünnformat mit 64 Klinkern pro Quadratmeter, das Waalformat mit 75 Steinen und das Waaldickformat mit 58 Klinkersteinen. Weitere Formen sind das Reichsformat (RF), hiervon benötigt man 53 Klinkersteine pro Quadratmeter, oder das Oldenburger Format (OF), das 72 Steine verlangt. Das Dänische Normalformat (DNF) kommt mit 63 Steinen pro Quadratmeter aus.

Die Fassade mit Putz

Fertighaus Weiss - MH FUTURE Exterior 4

Bei Putz handelt es sich um ein Gemisch aus Sand, Bindemitteln und Wasser. Es wird auf die Außenwände eines Hauses aufgetragen, um Schutz gegen Witterungseinflüsse und Dämmung zu erlangen. In Innenräumen dient der Putz zum Glätten der Wände und zum Herstellen eines glatten Untergrundes, auf dem gestrichen oder tapeziert werden kann. Der Außenputz wird häufig mit besonderen Strukturen versehen, was der Verbesserung des Erscheinungsbildes des Hauses dient.

Welche Formen gibt es?

Fassadenputz ist unglaublich variationsreich. Er wird unterschieden nach der Putzstärke, nach dem Bindemittel oder nach den Zuschlagstoffen, die Einfluss auf die bauphysikalischen Eigenschaften haben. Weitere Unterscheidungskriterien sind die Putzfunktion, die Oberflächengestaltung und die Putztechniken. Fassadenputz kann in vielfältiger Art und Weise gestaltet werden und lässt Spielraum für kreative Ideen.

Was kostet Putzfassade?

Die Kosten für die herkömmliche Putzfassade liegen deutlich unter denen der Klinkerfassade. Allerdings muss dabei auch bedacht werden, dass die verputzte Fassade sorgsamer Pflege bedarf. Das Nachstreichen ist im regelmäßigen Turnus angesagt. In Abhängigkeit der Qualität des Putzes und der regionalen Unterschiede in Bezug auf die Arbeitskosten liegt der Preis für eine Putzfassade bei etwa 60 EUR pro Quadratmeter.

Was sind Vor- und Nachteile von Fassadenputz?

ZU den Vorteilen zählen die geringen Herstellungskosten, die große Auswahl an Gestaltungsmöglichkeiten in Bezug auf Farbgebung und Putzstrukturen sowie die Kombinierbarkeit mit weiteren Fassadenarten. Zu den Nachteilen zählt, dass Fassadenputz leicht verschmutzt und wetterempfindlich ist, wodurch Ausbesserungs- und Pflegearbeiten regelmäßig erforderlich sind.

Vorteile

  • geringe Kosten

  • große Auswahl an Gestaltungsmöglichkeiten

  • Kombinationsmöglichkeiten mit anderen Fassadenarten

Nachteile

  • Fassade kann leicht verschmutzen

  • Etwas pflegeintensiver

Pflege von Fassadenputz

Das übliche Intervall für den Renovierungsanstrich liegt etwa bei zehn Jahren. Allerdings ist diese auch von mehreren Faktoren abhängig, wobei Witterungseinflüsse eine große Rolle spielen. Wenn bei der Putzfassade feine Haarrisse auftauchen, können diese vernachlässigt werden, da sie zum üblichen Erscheinungsbild gehören und im Zuge des Renovierungsanstrichs überpinselt werden können. Deutliche Risse bedürfen der gründlichen Renovierung.

Fazit - welche Fassade passt zu meinem Haus?

Ob Klinker oder Putz besser sind, ist letztlich eine Frage des Geschmacks und des Budgets. Sowohl das Klinker Haus als auch die verputzte Fassade weisen Vor- und Nachteile auf. Wenn Sie sich nicht entscheiden können, bietet sich jedoch auch ein Kompromiss an: Sehr schmuck kann eine verputzte Fassade aussehen, die mit strukturgebenden Klinkerteilen versehen ist.

Für welche Hausart interessieren Sie sich?

Hausbau-Assistenten starten
Kostenlos & unverbindlich
Fertighaus.de 4,5 / 5 von 54091 Kunden

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Hausbau-Assistenten starten