Hausbau Lexikon

Akustikdecke

Die spezielle Konstruktion und Materialbeschaffenheit einer Akustikdecke gehört zum Bereich Schallschutz in Räumen und wird meist schon in die Neubauplanung mit einbezogen. Insbesondere Großraumbüros oder Meeting-Räume profitieren hierbei von einem verbesserten Sprachverständnis durch eine Dämmung oder gezielte Lenkung des Schalls. Daneben ermöglicht diese Schallschutz-Decke in Hör- und Theatersälen für die gewünschte Raumakustik. Kindertagesstätten und Schulen nutzen häufig den wohltuend dämpfenden Effekt solcher Akustik-verbessernden Maßnahmen. Aber auch der Privatbereich profitiert vom Schallschutz. Die sogenannte Echoreduzierung gelingt durch direkte Verbindung oder als eine abgehängte, nicht tragende Unterdeckenkonstruktion ohne direkte Verbindung zur Hauptdecke. Alternativ bewirken schallabsorbierende Deckenplatten eine deutliche Reduzierung der Nachhallzeit. Akustikdeckensegel stellen eine weitere Variante dar, die auch in bereits bestehenden Gebäuden nachträglich einfach angebracht werden kann.

Für welche Hausart interessieren Sie sich?

Hausbau-Assistenten starten
Kostenlos & unverbindlich
Fertighaus.de 4,5 / 5 von 53713 Kunden

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Hausbau-Assistenten starten