Nachfolge Baukindergeld 2023

Wohneigentum für Familien: Nachfolge fürs Baukindergeld 2024

Von Celine Hausenstein Am 6. Februar 2024
Für welche Hausart interessieren Sie sich?
Hausbau-Assistenten starten

Ende 2022 lief das Baukindergeld aus, für die offiziell als KfW-Zuschuss 424 bekannte Förderung können also keine neuen Anträge mehr gestellt werden. Das Zuschussprogramm sollte vor allem Familien mit Nachwuchs mit geringem oder mittlerem Einkommen für ein Eigenheim zugutekommen. Seit dem Start des Baukindergeldes vor fünf Jahren standen insgesamt 9,9 Milliarden Euro zur Verfügung.

Wohneigentumsförderung 2024: Ersatz fürs Baukindergeld

Als Ersatz für das Baukindergeld ist im Auftrag des Bundesbauministeriums zum 1. Juni 2023 eine neue Wohneigentumsförderung für Familien gestartet, der sogenannte WEF-Kredit 300.

Was Sie jetzt zu aktuellen Fördermöglichkeiten rund ums Wohneigentum für Familien wissen müssen und welche Voraussetzungen es für die Alternative für das Baukindergeld 2024 gibt, erfahren Sie im Folgenden.

Baukindergeld – Fakten zur Förderung

Das Baukindergeld ist eine staatliche Fördermaßnahme, die seit 2018 Familien mit Kindern helfen sollte, den Ersterwerb von selbst genutztem Wohneigentum zu ermöglichen.

Nach der abgeschafften Eigenheimzulage Ende 2005 sollte das Baukindergeld die Eigentumsbildung erleichtern.

Insbesondere junge Familien mit wenig Eigenkapital sollten von der Förderung profitieren.

Durchschnittlich 60 % der Antragstellenden hatten ein Einkommen von bis zu 40.000 Euro pro Jahr und versorgten 1 bis 2 Kinder im Alter von 0 bis 6 Jahren. In der Gesamtschau verfügten die meisten antragstellenden Familien über ein Einkommen zwischen 30.000 und 60.000 Euro jährlich. Positiv bewertet wurde das Baukindergeld vom Institut Wohnen und Umwelt (IWU), da gerade einkommensschwache Familien mit der Förderung den Weg ins eigene Zuhause eingeschlagen haben.

Wird es 2024 Baukindergeld geben?

Ende 2022 lief diese Förderung jedoch aus. Wer bis zum Stichtag 31. März 2021 eine Baugenehmigung vorliegen oder einen Bauvertrag für eine Immobilie geschlossen hat, der konnte bis Ende Dezember 2022 die Baukindergeld Förderung beantragen. Seit Januar 2023 geht dies jedoch nicht mehr, die Mittel sind erschöpft.

Baukindergeld 2024: Die neue Wohneigentumsförderung

Das Bundesbauministerium hat sich allerdings im Rahmen der überarbeiteten KfW-Neubau-Förderprogramme eine gezielte Wohneigentumsförderung überlegt, die seit Juni 2023 Familien mit geringem Einkommen künftig zinsvergünstigte KfW-Kredite ermöglichen soll. Haushalte mit einem Kind bis zu einem steuerlich relevanten Jahreseinkommen von 60.000 Euro – 10.000 Euro pro weiteres Kind kommen noch obendrauf – können sich bewerben und seit Juni den Antrag auf zinsgünstige Darlehen von 140.000 bis höchstens 240.000 Euro bei einem Finanzierungspartner einreichen. Dies ist zur Zeit besonders relevant, da die Hausbau-Kosten 2024 zwar wahrscheinlich leicht sinken werden, weiterhin aber recht hoch sind.

Anpassungen ab 16. Oktober 2023

Mit Wirkung zum 16. Oktober 2023 können auch Familien mit einem Kind bis zu einem Einkommen von 90.000 Euro einen Antrag für die KfW-Förderung Wohneigentum für Familien stellen. Nach wie vor sind für jedes weitere Kind zusätzliche 10.000 Euro Jahreseinkommen erlaubt. Auch die Kredithöchstbeträge werden erhöht, und zwar auf 170.000 bis 270.000 Euro.

Diese Förderung läuft dann über die staatliche Förderbank KfW für Wohneigentum. Insgesamt 350 Millionen Euro jährlich sollen laut Bundesbauministerin Geywitz im Rahmen der Nachfolgeförderung für das Baukindergeld vergeben werden.

Baukindergeld 2024 nur für klimafreundliche Häuser

Die Nachfolgelösung zum Baukindergeld 2024 unterstützt ausschließlich den Neuerwerb oder Neubau zur eigenen Nutzung von klimafreundlichen Gebäuden mit einem Mindeststandard für nachhaltiges Bauen, um energieeffizienten Hausbau vermehrt zu bestärken.

Wohneigentum für Familien: Das wird gefördert

Die neue Wohneigentumsförderung für Familien greift nur noch bei besonders nachhaltigen Bauprojekten oder dem Kauf entsprechender Objekte oder Wohnungen – beides ausschließlich als Erstimmobilie zur Selbstnutzung. Unbedingt erforderlich ist die Planung der entsprechenden Maßnahmen beim Bau durch eine Fachperson für Energieeffizienz beziehungsweise eine Fachkraft für Nachhaltigkeitsberatung. Folgende zwei Energiestandards können Sie für die Wohneigentumsförderung 2024 geltend machen:

Klimafreundliches Wohngebäude

Für diese Effizienzstufe erhalten Sie je nach Anzahl Ihrer Kinder und Ihrem Einkommen einen vergünstigten Kredit von 140.000 bis 190.000 Euro, ab 16. Oktober 2023 170.000 bis 220.000 Euro.

Klimafreundliches Wohngebäude – mit QNG

  • KfW-Effizienzstandard 40
  • Nachhaltigkeitszertifikat mit Qualitätssiegel Nachhaltiges Gebäude Plus (QNG-PLUS) oder Nach­haltiges Gebäude Premium (QNG-PREMIUM)
  • Heizung ohne fossile Energieträger oder Biomasse

In diesem Falle beträgt die Wohneigentumsförderung für Familien in Form eines zinsverbilligten Darlehens analog 190.000 bis 240.000 Euro, ab 16. Oktober 2023 220.000 bis 270.000 Euro.

Staatliche Förderung für den Hauskauf mit Kindern 2024

Wollen Sie nicht bauen, sondern ein Eigenheim oder eine Wohnung kaufen, sollten Sie wissen, dass das Förderprogramm Wohneigentum für Familien nur für den Erstkauf beziehungsweise den Ersterwerb gilt. Das bedeutet, dass Sie die Wohnung oder das Haus, dass Sie fördern lassen möchten, spätestens ein Jahr nach dessen Bauabnahme erwerben müssen.

Wer kann das neue Baukindergeld 2024 beantragen?

Wie sein Name bereits impliziert, zielt das Programm 'Wohneigentum für Familien' auf Alleinerziehende oder Familien mit Nachwuchs ab. Für den Nachfolger des Baukindergelds 2024 sind die Voraussetzungen wie folgt:

  • Das von Ihnen selbst bewohnte, geförderte Eigenheim oder die entsprechende Wohnung ist zu mindestens 50 % Ihr Eigentum
  • Sie haben mindestens ein Kind unter 18 Jahren, das bei Ihnen lebt.
  • Außer dem Neubau oder der Bestandsimmobilie besitzen Sie kein weiteres Wohnobjekt in Deutschland.
  • Das Netto-Einkommen der Baufamilie übersteigt nicht 60.000 Euro pro Jahr – 90.000 Euro pro Jahr ab 16. Oktober 2023 (plus 10.000 Euro für jedes weitere Kind)
  • Planung & Begleitung durch Expert:in für Energieeffizienz bzw. Berater:in für Nachhaltigkeit

Erfüllen Sie diese Bedingungen, sind Sie berechtigt, den Ersatz-Kredit der KfW fürs Baukindergeld 2024 zu beantragen.

Wohneigentum für Familien: Kinderfreibeträge

In welcher Höhe Ihnen letztendlich die Wohneigentumsförderung für Familien bewilligt wird, wird anhand Ihrer Lebenssituation am Tag der Antragstellung ermittelt. Das heißt, angerechnet wird beispielsweise auch ein Kind, das am Tag der Antragsstellung volljährig wird. Allerdings gilt dies nicht für ein Kind, das zu einem späteren Zeitpunkt zur Welt kommt.

Artikel erstmalig veröffentlicht am 16. Februar 2023, überarbeitet am 6. Februar 2024

Für welche Hausart interessieren Sie sich?
Hausbau-Assistenten starten
Kostenlos & unverbindlich
Fertighaus.de 4,5 / 5 von 58112 Kunden

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Hausbau-Assistenten starten