Der einfachste Weg, Ihr Traumhaus zu bauen

Fertighaus mit Einliegerwohnung bauen

Vergleichen Sie Häuser mit Einliegerwohnung und planen Sie Ihr Traumhaus – mit über 2.000 Häusern von mehr als 300 Anbietern
Hausbau-Assistenten starten
Immer kostenlos & unverbindlich
Fertighaus.de
4,5 / 5 von 55562 Kunden
Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis
Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zu Häusern mit Einliegerwohnung und deren Vorteilen sowie eine Vielzahl professioneller Baupartner für Ihr neues Zuhause.

Was sind Merkmale und Vorteile eines Hauses mit Einliegerwohnung? In welchem Rahmen bewegen sich bei einem massiv errichteten Objekt oder Fertighaus mit Einliegerwohnung die Preise? Und was ist bei einer Vermietung der Einliegerwohnung zu achten? Auf diese und weitere Fragen gehen wir im Folgenden genauer ein.

Bei einem Haus mit Einliegerwohnung befindet sich im Hauptgebäude - zumeist ein freistehendes Einfamilienhaus oder ein Bungalow - eine weitere abgeschlossene, kleinere Wohneinheit. Egal ob Sie eine elegante Stadtvilla mit Einliegerwohnung zur Vermietung planen oder in ruhiger Lage auf dem Land ein Haus mit Einliegerwohnung bauen wollen, um mit Ihren Eltern zusammen zu leben, Ihnen stehen hierbei vielfältige Haustypen, Ausbaustufen, Stile und Dachformen zur Auswahl. Auch bei der Bauweise bleibt es Ihnen überlassen, ob Sie sich für ein Massiv- oder Fertighaus mit Einliegerwohnung entscheiden.

Häuser mit Einliegerwohnung: Unsere Empfehlungen

Was ist ein Fertighaus mit Einliegerwohnung?

Grundsätzlich verfügen Fertighäuser mit Einliegerwohnung oder entsprechende Massivbauten über eine zusätzliche, separate Wohneinheit. Bei einer Einliegerwohnung handelt es sich folglich um eine eigenständige Wohnung mit eigenem Bad und Kochmöglichkeit innerhalb eines größeren, übergeordneten Wohnhauses. Hierbei sind eine Miniküche oder eine Küchenzeile ausreichend. Je nach Wohnfläche und Verwendungszweck kann eine Einliegerwohnung aber auch weitläufiger ausfallen und eine gehobene Ausstattung aufweisen. So lassen sich innerhalb eines Bauprojekts mit einem smarten Grundriss zwei durchaus großzügige Wohnräume für unterschiedlich große Haushalte schaffen.

Der Eingangsbereich kann sich im Haupt-Treppenhaus befinden, in der Regel wird aber ein separater Eingang seitlich außen am Gebäude eingerichtet. Unter bestimmten Umständen, darunter passende Grundstücksgröße, entsprechende bestehende Leitungsführung und eine Baugenehmigung, lässt sich bei einem Haus eine Einliegerwohnung anbauen, wodurch die Abgrenzung beider Wohneinheiten besonders einfach wird.

Historisch gesehen geht der Begriff Einliegerwohnung auf die Praxis zurück, die auf Bauernhöfen beschäftigten Landarbeiter im eigenen Heim unterzubringen. Bis zum Beginn des letzten Jahrhunderts waren ebenjene Landarbeiter auch als Einlieger bekannt. Angesichts des Wohnraummangels Mitte des 20. Jahrhunderts sah das erste Wohnungsbaugesetz der Bundesrepublik Deutschland für alle neu erbauten Häuser Einliegerwohnungen vor. Diese praktische Bauform hat bei uns demnach eine lange bestehende Tradition.

Welches Haus mit Einliegerwohnung passt zu mir?

Nutzen Sie unseren kostenlosen Hausbau-Assistenten, um das perfekte Massiv- oder Fertighaus mit Einliegerwohnung für Ihre persönlichen Anforderungen sowie den optimalen Baupartner zu finden!

Fertighaus mit Einliegerwohnung: Vorteile

Ein Massiv- oder Fertighaus mit Einliegerwohnung zu planen, eröffnet Ihnen flexible Wohnkonstellationen je nach Ihrer aktuellen Lebenssituation und birgt schlagkräftige finanzielle Vorteile.

  • Einnahmequelle: Wenn Sie ein Haus mit Einliegerwohnung bauen und diese nach Fertigstellung regulär oder als Ferienwohnung vermieten, dienen die Mieteinnahmen zunächst der Baufinanzierung und dann beispielsweise zur Altersvorsorge. Übrigens: Da es hierbei um zwei voneinander unabhängige Wohnstätten geht, sind Sie bei energieeffizienten Häusern mit Einliegerwohnung berechtigt, einen Antrag auf zweifache KfW-Förderung zu stellen.
  • Steuerliche Vorteile: Des Weiteren ist es bei Vermietung möglich, Baukosten und Ausgaben für die Finanzierung wie Zinsen, Unterhalt, zum Beispiel Reparaturkosten, Maklerkosten bei Neuvermietung, Erhaltungskosten in Haus und Garten oder die Sanierung der Fertighaus-Einliegerwohnung in Ihrer Steuererklärung geltend zu machen. Dabei wird der Nutzflächenanteil der zusätzlichen ‘vier Wände’ aus der Fläche des Hauses herausgerechnet. Als Voraussetzung für die Steuervorteile gilt, dass die Fläche der Einliegerwohnung geringer ausfällt als der Wohnraum des restlichen Gebäudes. Bewohnen Sie die Wohnung allerdings selbst, kann diese nicht von der Steuer abgesetzt werden.
  • Generationenübergreifendes Wohnen: Ob in Ihrem Haus die Einliegerwohnung die erste eigene Bleibe Ihrer erwachsenen Kinder werden soll oder die Großeltern dort in der Nähe der Familie untergebracht sind, Massiv- und Fertighäuser mit Einliegerwohnung eignen sich bestens als Mehrgenerationenhäuser.

Massiv- & Fertighaus mit Einliegerwohnung: Preise & Kosten

Sicherlich fragen Sie sich, in welchem Rahmen sich bei einem Haus mit Einliegerwohnung Preise und Kosten bewegen. Hierbei ist es tatsächlich unerheblich, ob Sie sich für ein Massiv- oder Fertighaus mit Einliegerwohnung entscheiden, finanziell wesentlich mehr ins Gewicht fallen Faktoren wie beispielsweise Ausbaustufe, Hausgröße, Sonderwünsche bei der Ausstattung, Dachart und Bauregion. So liegen bei einem Massiv- oder Fertighaus mit Einliegerwohnung schlüsselfertige Preise im mittleren Qualitätssegment durchschnittlich zwischen 2.000 und 2.500 Euro pro Quadratmeter. Bei insgesamt 180 qm Wohnfläche fallen also in dieser Ausführung im Schnitt 360.000 bis 450.000 Euro an.

Zum reinen Objektpreis für Ihr Haus mit Einliegerwohnung kommen noch Ausgaben für Keller oder Bodenplatte, Außenanlage und Baunebenkosten hinzu. Genauso müssen Sie die Kosten für das Baugrundstück einkalkulieren.

30 % mehr Baukosten für ein Haus mit Einliegerwohnung
Generell erhöht sich bei einem Massiv- oder Fertighaus mit Einliegerwohnung der Preis um etwa 30 % gegenüber einer ähnlichen Immobilie für nur eine Wohnpartei. Denn Sie planen einerseits mehr Wohnfläche ein, als wenn nur ein Haushalt einziehen würde, und es werden andererseits auch zusätzliche Leitungen, gegebenenfalls Türen, Fenster und Wände verbaut.

Die Einliegerwohnung vermieten: Was sollte man beachten?

  1. Eine barrierefrei geplante Einliegerwohnung lässt sich vielfältiger vermieten
  2. Im Voraus klare Absprachen mit dem Mieter treffen und Regeln aufstellen (z.B. für Garten- und Hauspflege)
  3. Die laufenden Kosten für Strom, Wasser und Heizung der Einliegerwohnung separat erheben und abrechnen
  4. Getrennte Mülltonnen sorgen für mehr Ordnung
  5. Der Mieter sollte eine eigene Haftpflichtversicherung abschließen; eine Rechtsschutzversicherung kann ebenfalls hilfreich sein
  6. Gegenseitiges Vertrauen ist ebenso essentiell wie ein mögliches Verständnis für Kinder oder Haustiere

Beliebte Anbieter für Häuser mit Einliegerwohnung

Haus bauen mit Einliegerwohnung: Häufige Fragen

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Hausbau-Assistenten starten