Der Unterschied zwischen Stadthaus und Landhaus

Viele Hersteller von Fertig- ud Massivhäusern geben diesen nicht nur Namen wie „Haustyp Kärnten“, sondern setzen auch noch davor Begriffe wie „Landhaus“ oder „Stadthaus“. Trotz jahrelanger Beschäftigung mit dem Thema der Bezeichnung mussten wir feststellen, dass es nicht immer signifikante Unterschiede gibt. Einzig bei Eigenheimen im alpenländischen Stil fällt die Typisierung „Landhaus“ nicht schwer.

Vereinfacht lässt sich sagen, dass im Prinzip ein Stadthaus (wegen der höheren Grundstückspreise) mit einer geringeren Bodenfläche auskommen muss, als ein Landhaus. Doch was heißt im Prinzip? Schaut man sich die Stadt München an, so gehören auch eher ländlich geprägte Stadtbezirke zur Großstadt. Hier wird das Stadthaus ebenso wenig ein Fremdkörper sein wie das Landhaus. Diese Situation hat es mit sich gebracht, dass in den Außenbezirken und Randgemeinden der Großstädte ebenso Wohnsiedlungen entstanden sind wie Villenviertel – denn eine dicht bebaute Innenstadt lässt sich nun einmal nicht ausdehnen. Man baut halt da ein schönes Eigenheim, „wo man einen Grund dafür hat“. Und da gerade von Villenviertel gesprochen bzw. geschrieben wurde, sollte dann doch darauf hingewiesen werden, dass die Nahtstelle zwischen Villa und Landhaus sehr eng ist. Bei beiden Haustypen wird angenommen, dass die Grundflächen deutlich über dem Durchschnitt liegen – ab etwa 200 m². Das sehen die Haushersteller freilich nicht so eng. Auch kleinere Häuser werden oft als Landhäuser beworben.

BaumaxHausBaumaxHausBaumaxHaus

Viele Baufirmen haben bestimmte Grundtypen, die je nach Dachform in eine andere Kategorie einzuordnen wären. Die Variante mit dem Satteldach würde man als ländliches Haus bezeichnen, also im weitesten Sinne als Landhaus (Foto links oben). Hat dieser Haustyp ein Pultdach (Mitte), wäre es eher ein Stadthaus. Die dritte Variante mit dem Zeltdach (rechts oben) ist ein Haus im mediterranen Stil und dieses Haus könnte ohne weiteres in ländlichen Gemeinden wie auch in den Außenbezirken mittlerer bis großer Städte stehen. Man sieht also, dass es bei bestimmten Haustypen keine eindeutige Festlegung gibt.

LuxHausLuxHaus

Das gelbe Musterhaus links hat eindeutig eine eher ländliche Optik, das Musterhaus rechts passt nicht so recht in eine Landschaft und wäre eher als Stadthaus zu bezeichnen. Es hat eine kubistische Grundstruktur, wobei sich gerade Häuser im kubistischen Stil in Deutschland sowie in Österreich steigender Beliebtheit erfreuen.

Bien-ZenkerBien-ZenkerFreigeisthaus

Wie vielseitig und anspruchsvoll im Design Fertighäuser sein können, wollen wir an dieser Stelle gerne demonstrieren. Das linke Haus wurde individuell geplant und weist zwei verschiedene Dachneigungen auf. Auch das Haus in der Mitte stammt vom selben Hersteller. Dieses Obergeschosshaus ist eindeutig als Villa zu klassifizieren, wobei man die Villa auch als Landhaus bezeichnen könnte. Das filigran wirkende Haus rechts ist ebenso ein Stadt- wie auch ein Landhaus. Man kann sich aber auch darauf verständigen, dass es ein Eigenheim ist, und zwar ein sehr schönes.