Erste-Wand-Fertighaus-Aufstellung.JPG

Von der Planung zur Stellung - so entsteht ein Fertighaus

Von Celine Hausenstein Am 21. April 2021

Für welche Hausart interessieren Sie sich?

Hausbau-Assistenten starten

In der Wohnqualität und in der Stabilität unterscheiden sich Fertig- und Massivhäuser kaum voneinander. Doch es gibt einen gravierenden Unterschied, der die Fertighaus Stellung als Vorteil aufzeigt. Während der Bau massiver Häuser mindestens ein Jahr - meist aber länger - in Anspruch nimmt, steht ein Fertighaus oftmals wenige Monate nach seiner Bestellung. Wie wird ein Fertighaus gebaut? Die Fertigung der Grundelemente erfolgt in einer Fabrik. Die fertigen Bauteile werden auf Ihre Baustelle, auf Ihr Grundstück geliefert und vor Ort montiert. Das ist der hauptsächliche Unterschied, der zwischen einem Fertig- und einem Massivhaus besteht und der Ihre Entscheidung als Bauherr beeinflusst.

Die Schritte eines Fertighausbaus

Jeder Hausbau beruht auf verschiedenen Schritte, die aufeinander aufbauen und die in der richtigen Reihenfolge vorgenommen werden müssen. Hier erfahren Sie, wie die einzelnen Schritte von der Planung bis zur Fertighaus Stellung verlaufen und worauf es ankommt, wenn Sie sich für ein Fertighaus entscheiden.

Planung

Der Grundriss, die Gesamtfläche und die Raumaufteilung sind essenzielle Details in der Planungsphase. Da die Bauteile für ein Fertighaus industriell hergestellt werden, sollten Sie Ihre Angaben in der Planung konkret und präzise machen. Veränderungen auf Ihre Baustelle sind kaum möglich, da die fertigen Teile - nach Kundenwunsch - gegossen und direkt zu Ihnen geliefert werden. Die Planungsphase ist also ein entscheidender Moment, wenn Sie darüber nachdenken, wie ein Fertighaus gebaut wird. Da die vorgefertigten Elemente auf Ihre Baustelle kommen und dort nur noch zusammengesetzt werden müssen, sind nachträgliche Planänderungen bei Fertighäusern kaum möglich.

Fertigung in der Fabrik (Zuschnitte)

Sie haben das Konzept fixiert und Ihr Fertighaus geht nun in die nächste Phase. Die Herstellung erfolgt in einer Fabrik, in der jedes einzelne Element auf Ihren Anspruch und Ihre Angaben angepasst wird. Die Zuschnitte, die auf Ihrer Baustelle eintreffen, sind montagefertig und stellen Sie somit nicht vor eine Herausforderung. Binnen weniger Monate steht Ihr Fertighaus und ist in dem Ausbaustandard, den Sie beim Anbieter bestellt haben. Die Vorfertigung in der Fabrik sorgt eindeutig für Vorteile und schließt aus, dass Sie lange Zeit bis zum Einzug warten müssen.

Verbindung der einzelnen Hölzer

Wie wird ein Fertighaus gebaut? Die Grundlage von jedem Fertighaus, das in Stellung gebracht und auf Ihrem Grundstück errichtet wird, beruht auf einem leichten und einfach montierbaren Holzrahmen. Dennoch sind Fertighäuser sehr stabil und langlebig. Die Hölzer werden fachkundig montiert und zu einem Rahmen gebaut, der die restliche Konstruktion des Hauses trägt. In diesem Arbeitsschritt sollten Sie sich auf den Hersteller verlassen und zugunsten der robusten Eigenschaften von Eigenleistung absehen. Der Rahmen gehört zum Rohbau und ist daher selbst dann im Festpreis inkludiert, wenn Sie Ihr Fertighaus ohne Innenausbau und ohne Fassadengestaltung übernehmen möchten.

Vorbereitung der Öffnungen

Türen und Fenster werden beim Fertighaus von Anfang an eingeplant. Das heißt, dass die Vorbereitungen für alle Öffnungen bereits in der Fabrik und nicht auf Ihrer Baustelle erfolgt. Daher ist es besonders wichtig, dass Sie die Türen, die Fenster und Ausgänge zur Terrasse in der Planungsphase beherzigen und sich sicher sind, dass Ihre Ideen zur späteren Fertighaus Stellung auf Ihrem Grundstück passen. Eine nachträgliche Änderung der Öffnungen ist unmöglich, was Ihnen klar wird, nachdem Sie wissen, wie ein Fertighaus gebaut wird.

Dämmungen & Einlegen der Rohre

Nach der Fertighaus Stellung im Rohbau machen sich die Experten an die Dämmung und an das Einlegen der Rohre. Haben Sie Ihr Haus mit einer Fußbodenheizung bestellt, werden auch die dafür nötigen Elemente in diesem Bauabschnitt verlegt. Die Dämmung und das Rohrverlegen sind Schritte, die zwischen dem Rohbau und dem Innenausbau vorgenommen werden. Für Sie heißt das, dass Sie bei Eigenleistung im Innenausbau dennoch davon profitieren, dass die Dämmung der Wände und die Rohrverlegung fachkundig erfolgt sind.

Aufstellung

Die Aufstellung ist der letzte Schritt, ehe es an die Innenraumgestaltung und an den Ausbau des Fertighauses geht. Wie wird ein Fertighaus gebaut? Bei einem seriösen Anbieter erhalten Sie bereits in der ersten Beratung alle Informationen, die Sie zu den einzelnen Bauschritten informieren, Die Aufstellung ist der finale Moment, den Sie herbei sehnen und der zum Beispiel bei einem Ausbauhaus der letzte Schritt der Baufirma sein kann. Haben Sie Ihr Fertighaus schlüsselfertig oder bezugsfertig bestellt, arbeiten die Profis weiter und kümmern sich in Folge um den Innenausbau und um alle Leistungen, die ein Auftraggeber beim Wunsch nach einem Ausbauhaus selbst vornehmen muss,

Häufige Fragen zum Thema:

Für welche Hausart interessieren Sie sich?

Hausbau-Assistenten starten
Kostenlos & unverbindlich
Fertighaus.de 4,5 / 5 von 53713 Kunden

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Hausbau-Assistenten starten