Fertighäuser Bausatzhaus über 125.000 Euro

In 3 Schritten zum Traumhaus

FINDEN SIE PASSENDE HÄUSER

Wählen Sie aus rund 2.000 flexibel anpassbaren Beispielhäusern.

INFOS ANFORDERN

Fordern Sie weitere Infos zu passenden Häusern direkt von den Anbietern an.

VERGLEICHEN & ENTSCHEIDEN

Lassen Sie sich auf Wunsch individuell und unverbindlich vom Anbieter beraten.

Über 125.000 Euro ein Fertighaus als Bausatzhaus kaufen

Für über 125.000 Euro bleiben in Sachen Bausatzhaus keine Wünsche unerfüllt. Einzige Voraussetzung: Ein hohes Maß an Eigenleistung. Dafür erwartet den zukünftigen Bauherren aber auch gehobenes Wohnen für vergleichsweise wenig Geld. Man muss sich allerdings bewusst sein, dass je mehr Material es zu verbauen gilt – und das ist bei über 125.000 Euro nicht zu unterschätzen – auch mehr Arbeitszeit für den Aufbau und ein hohes Maß an Planung berücksichtigt werden muss.

Gehobenes Wohnen auf großer Fläche
Braucht viel Zeit, Hilfe und handwerkliches Geschick, um aufgebaut zu werden
Bausatzhäuser über 125.000 Euro
Gomadingen

Schlüsselfertig

ab 261.801 €

Bausatzhaus

ab 139.273 €

Ausbauhaus

ab 168.222 €

Schlüsselfertig

ab 261.801 €

Wohnfläche

106 m²

Grosserlach

Schlüsselfertig

ab 322.148 €

Bausatzhaus

ab 182.588 €

Ausbauhaus

ab 225.672 €

Schlüsselfertig

ab 322.148 €

Wohnfläche

127 m²

Krickenbach

Schlüsselfertig

ab 262.282 €

Bausatzhaus

ab 152.824 €

Ausbauhaus

ab 182.123 €

Schlüsselfertig

ab 262.282 €

Wohnfläche

119 m²

Langör

Schlüsselfertig

ab None €

Bausatzhaus

ab 125.130 €

Ausbauhaus

ab 194.610 €

Ausbauhaus

ab 194.610 €

Wohnfläche

166 m²

Mehlingen

Schlüsselfertig

ab 314.586 €

Bausatzhaus

ab 177.657 €

Ausbauhaus

ab 215.493 €

Schlüsselfertig

ab 314.586 €

Wohnfläche

141 m²

Nyborg

Schlüsselfertig

ab None €

Bausatzhaus

ab 126.081 €

Ausbauhaus

ab 196.645 €

Ausbauhaus

ab 196.645 €

Wohnfläche

154 m²

Ottenbach

Schlüsselfertig

ab 267.081 €

Bausatzhaus

ab 145.475 €

Ausbauhaus

ab 174.769 €

Schlüsselfertig

ab 267.081 €

Wohnfläche

131 m²

Planungsbeispiel 183H20

Schlüsselfertig

ab 366.108 €

Bausatzhaus

ab 129.205 €

Ausbauhaus

ab 244.141 €

Schlüsselfertig

ab 366.108 €

Wohnfläche

188 m²

Rappenau

Schlüsselfertig

ab 294.692 €

Bausatzhaus

ab 163.829 €

Ausbauhaus

ab 198.416 €

Schlüsselfertig

ab 294.692 €

Wohnfläche

169 m²

Schwarzwald

Schlüsselfertig

ab None €

Bausatzhaus

ab 250.000 €

Ausbauhaus

ab 300.000 €

Ausbauhaus

ab 300.000 €

Wohnfläche

169 m²

Steinheim

Schlüsselfertig

ab 293.586 €

Bausatzhaus

ab 166.330 €

Ausbauhaus

ab 200.650 €

Schlüsselfertig

ab 293.586 €

Wohnfläche

129 m²

Ystad

Schlüsselfertig

ab None €

Bausatzhaus

ab 179.411 €

Ausbauhaus

ab 274.455 €

Ausbauhaus

ab 274.455 €

Wohnfläche

278 m²

Alle anzeigen

Ein Bausatzhaus verspricht nicht nur hohe Kosteneinsparungen, sondern vermittelt auch das unvergleichliche Gefühl, den Hausbau auch tatsächlich mit den eigenen Händen realisiert zu haben. Allerdings verbirgt sich hinter dem Begriff gleichzeitig auch ein hohes Maß an Eigenleistung, die selbstverständlich grundlegendes handwerkliches Geschick voraussetzt.

Das steckt hinter dem Begriff "Bausatzhaus"

Bausatzhaus, Selbstbauhaus - beide Begriffe stehen im Grunde für dasselbe: Der Bauherr bekommt vom Anbieter eine Anleitung für den Hausbau und die Statik, wird technisch beraten und schließlich mit dem notwendigen Material beliefert. Die restlichen Arbeiten obliegen dann ihm selbst: Er zieht sein Haus mit dem gelieferten Bausatz selbst bis zum Rohbau hoch, setzt Fenster und Türen ein und führt auch den Innenausbau in Eigenregie durch.

Zumeist bleibt der Vertragspartner jedoch zumindest im Hintergrund aktiv: Er bietet Schulungen und weiterführende Beratungen für den Hausbau an, übernimmt auf Wunsch auch organisatorische Aufgaben wie das Stellen von Bauanträgen und sorgt bei Bedarf für eine angemessene Bauüberwachung durch einen Bauleiter. Einzelheiten müssen jedoch im Vorfeld vertraglich festgelegt werden. Eine vorgegebene und rechtlich wirksame Definition des Begriffs "Bausatzhaus" gibt es nicht.  

Nichtsdestotrotz bietet ein Bausatzhaus zahlreiche Vorteile. Das zukünftige Eigenheim kann im Vorfeld bereits in Form eines Musterhauses ausgiebig besichtigt werden, es gibt eine kompetente Beratung durch den Anbieter und auch die Ersparnis durch die erbrachte Eigenleistung ist enorm. Und zu guter Letzt lässt sich beim Baufinanzierer in der Regel auch noch eine sogenannte Muskelhypothek geltend machen.

Bausatzhäuser über 125.000 Euro: Das gibt es für's Geld

Wenn für ein Bausatzhaus Kosten über 125.000 Euro anfallen, fällt es unter die Luxusklasse der Bausatzhäuser und dürfte kaum Wünsche unerfüllt lassen. Zwar variieren auch hier die Wohnflächen teilweise massiv und reichen vom kleinen Einfamilienhaus bis zum zweieinhalbgeschossigen Mehrfamilienhaus. Dafür machen die Bauten aber optisch einiges her und heben sich voraussichtlich deutlich von der Nachbarschaft ab.

Zum Einsatz kommen hauptsächlich die Blockbauweise und der Holzständerbau. Auch Massivholzfassaden sind möglich.

Grundrisse