Schlüsselfertige Fertighäuser bis 300.000 Euro

Hier finden Sie alle Informationen zu schlüsselfertigen Fertighäusern bis 300.000 Euro sowie eine große Auswahl an Anbietern, die Ihr Traumhaus bauen werden.

  • Geprüfte Anbieter
  • Grundrisse
  • Preise vergleichen

Ein Fertighaus bis 300.000 Euro gehört bereits zur Oberklasse. Handwerkliches Geschick ist dabei keine Voraussetzung, da der Bauträger von der Planung bis zur Schlüsselübergabe in der Regel sämtliche Arbeiten übernimmt. Weiterer Vorteil beim Fertighaus: Preis und Bauzeit stehen von vornherein fest. Und die zügige Bauzeit von deutlich unter einem Jahr sorgt für eine nur vorübergehende Mehrfachbelastung durch Zins- und Mietzahlungen. Und von Letztgenannten können Hausbesitzer später sogar selbst profitieren, denn Einzelne Fertighäuser unter 300.000 Euro können mehrere separate und damit vermietbare Wohnungen bieten.

Empfohlene schlüsselfertige Fertighäuser bis 300.000 Euro

Bis 300.000 Euro ein schlüsselfertiges Fertighaus bauen

Wer sich als zukünftiger Bauherr für ein Fertighaus entscheidet, muss nicht unbedingt handwerkliche Vorkenntnisse mitbringen. In der Regel wird das gesamte Bauvorhaben, Rohbau und Innenausbau miteingeschlossen, von einem einzigen Bauträger übernommen. Das bringt Planungssicherheit, wodurch sich für ein Fertighaus Kosten und Bauzeit im Voraus konkret abschätzen und vertraglich festlegen lassen. Und auch sonst muss sich der Bauherr um fast nichts mehr kümmern, da bei der schlüsselfertigen Ausbaustufe auf Eigenleistungen weitgehend verzichtet wird.

Unsere praktische Häusersuche ermöglicht einen größeren Häuserüberblick und lässt mittels verschiedener Einstellungsmöglichkeiten konkrete Suchen zu, um das passende Wunschhaus zu finden.

Wann ist ein Fertighaus schlüsselfertig?

Das Adjektiv "schlüsselfertig" ist weder einheitlich definiert noch geschützt. Welche Leistungen konkret darunterfallen, unterscheidet sich von Anbieter zu Anbieter. In der Regel ist ein Fertighaus jedoch dann als schlüsselfertig zu bezeichnen, wenn der Bauherr nach der Schlüsselübergabe nur noch in sein neues Eigenheim einziehen muss - also keine weiteren Bauarbeiten mehr vorzunehmen hat. Die Elektrik, die Heizungstechnik und die Sanitäranlagen sind dann bereits installiert.

Was kann ich von einem Fertighaus bis 300.000 Euro erwarten?

Bei einem Fertighaus Preis zwischen 250.000 und 300.000 Euro bewegen sich Bauherren in der Vier-Sterne-Kategorie. Zu den Merkmalen gehören unter anderem:

  • reichlich Komfort
  • gehobene Ausstattung 
  • großzügige Wohnfläche
  • qualitativ hochwertige Baumaterialen
  • überdurchschnittlich gute Wärmeschutzeigenschaften

Einzelne Fertighäuser aus dem aufgelisteten Angebot eignen sich mit ihren über 200 Quadratmetern auch für Großfamilien - oder gar als Zwei- oder Mehrfamilienhäuser mit unterschiedlichen Wohneinheiten.

Preissteigerung durch Sonderausstattungen

Neben großen, komfortablen Häusern können auch kleinere Einfamilienhäuser an den hohen Preis herankommen. Folgende Faktoren treiben den Preis eines Fertighauses zusätzlich nach oben:

  • Solaranlage für die Warmwasseraufbereitung
  • Photovoltaikanlage zum Heizen
  • Wärmepumpe
  • Spezialdämmung und -verglasungen
  • Ausgefallene Dachform (Mansarddach, Krüppelwalmdach)
  • Sonderausstattungen

Fertighäuser - schlüsselfertig bis 300.000 EuroDurch die genannten, zumeist nachhaltigen Hauseigenschaften kann der Preis eines normalgroßen Einfamilienhauses nach oben steigen und um die 300.000 Euro kosten. Doch vergessen Sie nicht, dass das Erreichen eines hohen Energiestandards auf lange Sicht gesehen, wiederum viel Geld sparen kann und zudem der Umwelt zugutekommt.

Der Baustil ist dabei nicht das ausschlaggebende Kriterium für den Preis. Auch wenn ein modern designtes Haus den Anschein macht, teurer zu sein als beispielsweise ein Landhaus aus Holz, so muss dies in keinster Weise der Fall sein. Letztlich sind die Hausausstattung, Baumaterialien und gewünschte Extras wie Erker, Balkon oder Giebel verantwortlich für Preisanstiege bei Fertighäusern.
Sparen durch Eigenleistung

Wenn Sie in Ihrem Budget unter den 300.000 Euro bleiben wollen und dennoch ein großes Haus mit komfortabler Ausstattung im Auge haben, dann könnte die Wahl einer anderen Ausbaustufe hilfreich sein. Durch die Eigenleistungen bei einem Ausbauhaus oder Bausatzhaus, können Bauherren einiges an Kosten sparen, ohne Abstriche bei den Extras zu machen. Während bei der Ausbauvariante, Eigenleistungen nur beim Innenausbau erbracht werden, wird bei einem Bausatzhaus, fast der komplette Hausbau in Eigenregie durchgeführt.  

Grundrisse von schlüsselfertigen Fertighäusern bis 300.000 Euro

Nur ein Klick zu Ihrem Traumhaus unter 300.000 €...
Finden Sie hier schlüsselfertige Fertighäuser inkl. Grundrissen und Preisen