Hausbau Lexikon

Schnurgerüst

Bevor der Bau Ihres Gebäudes beginnen kann, muss ein Schnurgerüst (Schnurbock) errichtet werden. Dieses wird dazu benötigt, um die exakte Position Ihres zukünftigen Hauses abzustecken. Hierbei handelt es sich um eine Arbeit, die mit als erste auf Ihrer Baustelle auszuführen ist. Das Schnurgerüst ist die Basis für alle weiteren Vorgehen.

Um das Schnurgerüst zu bauen werden der Lageplan sowie die Architekturpläne verwendet. Auf diese Weise lässt sich Ihr zukünftiges Haus Höhen-mäßig und Lage-mäßig äußerst genau übertragen. Dadurch wird einerseits gewährleistet, dass der Bau korrekt ausgeführt wird, andererseits lassen sich auf diese Weise die festgelegten Grenzabstände (Baugenehmigung) genau einhalten. Ist Ihr Bauvorhaben umfassender, erstellen die Planer meistens weitere Absteckpläne.

Bevor das endgültige Schnurgerüst erstellt werden kann, erfolgt vorerst eine Grobabsteckung. Diese legt fest, welche Arbeiten an welcher Stelle vor Ort stattfinden sollen. Das Schnurgerüst gehört mit seinem Aufbau als Feinabsteckung zum allgemeinen Gebiet der Gebäude-Absteckungen. Dafür erhält Ihr Bauland eine Absteckung mit Holzpflöcken, die mit Schnüren verbunden werden. Neben der genauen Lage kennzeichnet das Schnurgerüst auch die Höhe des Fundaments.

Für welche Hausart interessieren Sie sich?

Hausbau-Assistenten starten
Kostenlos & unverbindlich
4,4 / 5 von 50.000+ Kunden

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Hausbau-Assistenten starten