Hausbau Lexikon

Regenwassernutzungsanlage

Regenwassernutzungsanlagen dienen dazu, um für private Haushalte hochwertiges Brauchwasser aufzubereiten und dadurch kostbares Trink-/Frischwasser und die Kosten hierfür zu sparen. Dafür ist es wichtig, Regenwasser zu sammeln, zu filtern und dem Bedarf entsprechend mithilfe von Leitungen ins Haus zu pumpen. Dafür wird das Regenwasser in einem Regenwassertank aufgefangen.

Auf diese Weise erhalten Hausbesitzer für einige Bereiche wie beispielsweise der Waschmaschine und Toilettenspülung sowie der Gartenbewässerung aufbereitetes Wasser und können ihre Kosten für Frischwasser deutlich senken. Aus diesen Gründen ist Regenwasser auffangen höchst ökonomisch wie auch ökologisch.

Regenwassernutzungsanlagen können mithilfe verschiedener Systeme das Wasser aufbereiten. Dadurch variieren Funktion und Aufbau entsprechend. Üblicherweise setzt sich der Regenwasserspeicher aus folgenden Teilen zusammen:

  1. Zisterne beziehungsweise Regenwassertank
  2. Filter
  3. Pumpe
  4. Hauswasser-Werk
  5. Leitungssystem
  6. Steuerung
  7. eventuell Frischwasser-Nachspeisung.

Für welche Hausart interessieren Sie sich?

Hausbau-Assistenten starten
Kostenlos & unverbindlich
4,4 / 5 von 50.000+ Kunden

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Hausbau-Assistenten starten