Hausbau Lexikon

Filigrandecke

Bei einer Filigrandecke handelt es sich um eine moderne Alternative zu der klassischen Betondecke. Filigrandecken werden als Fertigteile inklusive eines Lageplans direkt zu Ihrer Baustelle angeliefert. Der Lageplan muss bei der Verarbeitung exakt eingehalten werden. Trotzdem handelt es sich bei den Komponenten um hochpräzise individualisierte Elementplatten, die für Ihren Bedarf auf Maß hergestellt werden.

Die Bezeichnung Filigrandecke ist genau genommen eine Marke. Am Markt wird diese Elementdecke, die durch ihre uneingeschränkte Konstruktions-Freiheit viel Beachtung findet, auch unter den Namen Kaiserdecke, Halb-Fertigteildecke und Gitter-Trägerdecke geführt. Damit ist eine Stahlbeton-Fertigteildecke gemeint, die eine Stärke von 4 bis 7 Zentimeter besitzt. Die vorgefertigte Elementdecke besteht aus Stahlbeton, und wird vor Ort fertigt gestellt.

Bei Bedarf wird weiterer Beton (Ortbeton) darüber gegossen. Dadurch kann sich die Stärke der kompletten Decke, je nachdem wie dick die Filigrandecke und der Ortbeton-Überguss ausfällt, auf 12 bis 40 Zentimeter erhöhen. Im Rahmen der Montage wird hier normalerweise auf eine Verschalung der Decke verzichtet.

Für welche Hausart interessieren Sie sich?

Hausbau-Assistenten starten
Kostenlos & unverbindlich
Fertighaus.de 4,5 / 5 von 53713 Kunden

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Hausbau-Assistenten starten