Häuser mit Kuppeldach

FINDEN SIE PASSENDE HÄUSER
SENDEN SIE EINE ANFRAGE
ERHALTEN SIE INFOS VOM ANBIETER

Häuser mit Kuppeldach

Die runde Form ist ein Merkmal von besonderen Gebäuden mit Kuppeldächern. Häufig werden beispielsweise religiöse Gebäude, wie Kirchen oder auch Moscheen, mit dieser Dachform versehen. Auch bei öffentlichen Gebäuden kommen manches Mal Kuppeldächer zum Einsatz.

Bei der Planung eines Fertighauses ist ein Kuppeldach aber eher selten ein Thema. Wer jedoch auf der Suche nach einer ungewöhnlichen Dachform ist und auch noch von einigen Vorteilen profitieren möchte, der kann über den Bau eines Kuppeldachhauses erwägen und so einen echten Blickfang erschaffen.

Wenn es um Extravaganz, besonderes Design und untypische Akzente am Haus geht, ist das Kuppeldach eine gute Wahl
Bringt vollverglast viel Tageslicht ins Eigenheim

Die Merkmale von einem Kuppeldach

Haus mit Kuppeldach

Der Name macht bereits deutlich, dass es sich bei einem Kuppeldach um Dachform handelt. Sowohl im Umfang als auch innerhalb der Dachfläche ist bei diesen Dächern eine Rundung zu finden. So stellen sie nicht nur von außen, sondern auch im Innenbereich einen echten Blickfang dar. Das Dach wird gebaut, indem mehrere Dachflächen aneinandergereiht werden.

Der Bau selbst ist also relativ aufwändig. An der Dachtraufe befindet sich eine gerade Auflagefläche. Diese wird nach oben konisch und ist leicht nach innen geneigt. Die Spitzen der Dachflächen sind abgerundet und treffen oben aufeinander. Auf diese Weise entsteht die typische Kuppelform.

Fertighäuser mit einem kompletten Kuppeldach sind äußert seltene Designobjekte. Viele Bauherren entscheiden sich jedoch dafür, zumindest partiell die Kuppeldächer zu integrieren. Häufig ist dies beispielsweise als Abdeckung von Treppenhäusern der Fall. Einen Überblick über verschiedene Möglichkeiten für den Bau von Kuppeldachhäusern können Sie sich in unserer Häusersuche verschaffen.

Die Vorteile von einem Kuppeldach

Bauherren, die darüber nachdenken, ihr Haus mit einem Kuppeldach zu versehen, können sich entscheiden, ob die Konstruktion für das Dach aus Stahl oder aus Holz gefertigt werden soll. Dies ist natürlich eine Frage des Preises aber auch des persönlichen Geschmacks.

Gleiches gilt für die Deckungsmaterialien. Gerne kommen hier Edelstahl oder auch Zink zum Einsatz. Auch Kupfer wird häufig gewählt. Interessant für Bauherren ist natürlich ein Blick auf die Vorteile, die ein Kuppeldachhaus mit sich bringen kann:

Besonderes Design

Vielseitige Deckungsmöglichkeiten 

  •  Robust gegen Wind durch abgerundete Form 
  • Platzgewinnung durch die relativ geraden Seiten 
  • Einsatz von Tageslichtfenstern möglich

Bei der Planung von einem Kuppeldach bietet es sich an, das kostenfreie Gespräch mit dem Hersteller zu suchen. Mit einer eingehenden Beratung ist es einfacher, sowohl bei der Konstruktion als auch bei der Deckung eine gute Entscheidung zu treffen.

Welche Kosten bringt ein Kuppeldach mit sich

Als außergewöhnliche Dachform hat ein Kuppeldach natürlich auch seinen die Konstruktion als auch die Eindeckung eine große Herausforderung sind, sollten sich Bauherren hier ausschließlich an erfahrene Anbieter wenden. Dichtheit und Wärmeschutz sind ein weiterer Faktor bei der Kostenberechnung. Der Preis für ein Kuppeldach basiert daher auf mehreren Faktoren. Mit hinein spielen unter anderem die zu überdachende Fläche, die gewählten Materialien für die Konstruktion, das Material für die Dachabdeckung und Extras wie Tageslichtfenster.

Besonders schön sind die vielseitigen Möglichkeiten, die durch ein Kuppeldach geboten werden. Schon durch kleine Elemente kann die Dachform einen ganz eigenen Charakter bekommen und oft reicht es für die Individualität eines Hauses auch aus, kleine Kuppeldächer mit dem Hauptdach zu verbinden.