Hausbau Lexikon

Hohlblocksteine (Hohlkammersteine)

Bei Hohlblocksteinen (auch Hohlkammersteinen genannt) handelt es sich um großformatige Steine, die heutzutage meistens zum Aufbau von Mauern, Kellern oder Garagen verwendet werden, falls explizit keine Wärmedämmung benötigt wird. Wollen Sie Außenwände eines Gebäudes mittels Hohlblocksteine errichten, ist normalerweise eine zusätzliche Wärmedämmung erforderlich.

Die Bausteine erhalten Sie in unterschiedlichen Material-Varianten wie beispielsweise aus Leichtbeton, Bims oder Beton. Als Ergänzung zu diesen Materialien erhalten Sie Produkte aus Ton oder Kalksandstein. Diese Bausteine lassen sich sehr einfach mittels Maurer-Beil passend halbieren und/oder dritteln.

Jede Art der Hohlblocksteine punktet besonders durch seine rechteckigen Luftkammern, welche zur Oberfläche senkrecht verlaufen. Dadurch wird die Fähigkeit zur Wärmedämmung deutlich erhöht. Die Bausteine sind so konzipiert, dass die obere Seite geschlossen ist. Dadurch fällt kein Mörtel bei der Verarbeitung in die Luftkammern. Die untere Seite ist dagegen offen, sodass beim Mauern etwas Mörtel in den Stein eindringen kann und dadurch wiederum die Verbindung beider Hohlkammersteine erhöht.

Für welche Hausart interessieren Sie sich?

Hausbau-Assistenten starten
Kostenlos & unverbindlich
Fertighaus.de 4,5 / 5 von 53713 Kunden

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Hausbau-Assistenten starten