Hausbau Lexikon

Fallrohr

Fallrohrewerden im Handel auch unter Bezeichnung Traufröhrenangeboten. Hierbei handelt es sich um senkrecht montierte Rohre an Gebäuden, die hauptsächlich zur Entwässerung des Daches konzipiert sind. Regenwasser fließt von den Dachziegeln in die Regenrinne. Danach strömt der abfließende Niederschlag durch das Fallrohr aus Zink entweder in eine Zisterne oder den Entwässerungskanal.

Normalerweise fließt Regenwasser an der Innenwand des Fallrohres hinab, lediglich eine geringe Menge nimmt den freien Fall durch die Traufröhre. Bei sehr starken Niederschlägen kann es allerdings vorkommen, dass sich sehr viel Wasser durch das Regenfallrohr zwängen muss. Deshalb sind die geraden Rohrstücke durch separate Formstücke, Manschetten-Dichtungen und/oder an geformte Muffen sorgfältig miteinander verbunden.

Durch einen Fallrohr Abzweig beziehungsweise ein sogenanntes Hosenrohr können Sie zwei Fallrohre, die nahe nebeneinander angebracht sind, platzsparend zusammenführen.

Für welche Hausart interessieren Sie sich?

Hausbau-Assistenten starten
Kostenlos & unverbindlich
4,4 / 5 von 50.000+ Kunden

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Hausbau-Assistenten starten