Zurück

Ritterburg für kleine Helden tischlern

ritterburg1.jpg

Rasselnd senkt sich die Zugbrücke, die Fanfaren erklingen. In voller Ausrüstung steht ein Ritter vorm Burgtor und begehrt Einlass. Wird er die drei Rätsel lösen können und die Königstochter zur Frau bekommen? Kinder haben Spaß an phantasievollen Geschichten und an Abenteuern, bei denen sie selbst die Hauptrolle spielen. Ein Spielhaus in Form einer Ritterburg kommt da gerade richtig. So eine Burg kann man allerdings nicht fertig kaufen. Doch mit etwas handwerklichen Geschick lässt sich der "Wohnsitz" auch in "Eigenleistung" erstellen. Die Kosten halten sich in Grenzen, wenn mit preiswerten Rohspanplatten gebaut wird. Länger haltbar wird das Spielhaus bei der Verwendung wasserfester Multiplex-Platten.

ritterburg2.jpg

Schritt 1: Die rund 12 m² Spanplatten lassen Sie am besten zuschneiden. Sie müssen dann nur noch mit einer Stichsäge die Ausschnitte für die Zinnen, die Schießscharten und für die Fenster vornehmen. Dabei sollten Sie die Sicherheit für Ihr Kind nicht außer Acht lassen und den Abstand der Zinnen auf 6 cm, maximal 7,5 cm zuschneiden, damit Ihr Kind den Kopf nicht zwischen die Zinnen stecken, sich festklemmen und verletzen kann. Auch die Schießscharten sollten die Breite von 6 cm nicht überschreiten.

Alle Kanten sollten Sie vorsichtshalber entschärfen, bzw. abschrägen. Bei den Fensteröffnungen setzen Sie die Stichsäge mit der Vorderplatte der Grundplatte auf und führen Sie das Sägeblatt durch vorsichtiges Einschwenken auf die Normalstellung in die Platte ein. So ist es möglich, die Ausschnitte später als fest aufgeleimte oder als bewegliche Klappläden zu nutzen. Im Hintergrund an der Wand stehen schon die mit Nut und Feder versehenen Rauhspund-Bretter für die Bodenbekleidung.

Bei denen können Sie die Federn mit einer Handkreissäge abtrennen (Nut und Feder können aber auch dran bleiben, denn sie stören bei der Verlegung mit offenen Fugen nicht). Als Material wurde Rauhspund gewählt, weil gehobelte Bretter in keiner anderen Ausführung so preiswert zu bekommen sind.

ritterburg3.jpg
Hausbaubegriffe verständlich erklärt
Unser Lexikon bietet ein umfangreiches Nachschlagewerk zu Baufachbegriffen, das Ihnen hilft die richtigen Entscheidungen zu treffen.
Jetzt entdecken

Schritt 2: Wenn möglich, sollte das schon dort geschehen, wo das große und gewichtige Spielhaus später stehen soll. Alle Verbindungen werden mit wasserfestem Leim und Schrauben verbunden. Zum Eindrehen der Schrauben verwendet man einen Akku-Bohrschrauber. Schraubzwingen leisten beim Verpressen der Klappläden an den Wänden beste Dienste. Am vorne stehenden Giebel müssen nun links schon eine der Aussteifungen 14 sowie die Anschlagleiste 2A angeleimt werden. Daran soll später das Mittelteil 2 (über der Zugbrücke) befestigt werden.

ritterburg4.jpg

Schritt 3: Spannen Sie in den Maschinenständer eine Bohrmaschine ein, um mit einem 25 mm Forstner-Bohrer die Sacklöcher für die Sprossen in die Leiterholme aus 60 x 35 mm Fichte zu bohren. Sie werden 25 mm tief gebohrt, so dass die Sprossen bei einer geplanten Leiterbreite 280 mm lang sein müssen. Die Holme sind unten schräg geschnitten, oben lehnen sie am Podest und greifen in die 300 mm breite Fenster/Türöffnung hinein, um dort rechts und links verschraubt zu werden. Fertig sind jetzt auch bereits Turm und Wände, um weiter zusammen gebaut zu werden.

ritterburg5.jpg

Schritt 4: Hier der Blick von innen auf die Zugbrücke und die drehbare Achse, mit der die Brücke über die Ketten auf und ab bewegt werden kann. Die aus einem Kantholz gearbeitete Rolle 20 mit den Seitenscheiben 20A dreht sich in den Aussteifungen. In diese werden zuvor mit einem Kreisschneider entsprechend große Löcher gesägt. Gut zu erkennen sind die Scharniere, mit denen die Zugbrücke an der Zugbrücken-Schwelle montiert ist. Vorerst "trocken" ist der Boden ausgelegt, um dann vor Ort fest verlegt zu werden.

ritterburg6.jpg

Schritt 5:Nun können Sie das noch lose auf dem "Trockenbau" liegende Dach schon einmal mit Buntlack verschönen und so gleichzeitig vor den Witterungseinflüssen schützen. Danach kann der Transport der Einzelelemente an den gewählten Standort erfolgen. Dort wird zusammengebaut. Vorher müssen aber alle Spanplattenkanten wasserfest verspachtelt sein. Ist dies erfolgt, kann die übrige Farbbehandlung mit Buntlacken vorgenommen werden.

Idee: Der "Burghof" kann mit einer Plane ein wenig gegen Regen geschützt werden kann. Die Plane wird nicht fest installiert, sondern wird nur bei Bedarf angebracht. Die um Rundstäbe gewickelte und befestigte Folie wird unter dem Dach an Schraubhaken gehängt, ausgerollt und über die Zinnen der linken Außenwand geführt, wo sie mit Schnur an Haken festgezurrt wird. Wenn die Plane nicht gebraucht wird, kann sie einfach aufgerollt und in die Garage gestellt werden. An heißen Sommertagen kann auch ein helles Stofftuch vor zu starker Sonne schützen. Die farbliche Gestaltung bleibt der eigenen Phantasie überlassen. Wappen, Schilde, Speere oder Schwerter über dem Eingang müssen nicht sein, vermitteln aber echte "Mittelalter-Stimmung". Wer keine einfarbig gestrichenen Wände mag, kann auch Bruchsteinwände aufmalen.

ritterburg1_vor.gif

Vorderansicht

ritterburg2_vor.gif

Ansicht von links

ritterburg3_vor.gif

Ansicht von rechts

ritterburg4_vor.gif

Einzelheit C

ritterburg5_vor.gif

Schnitt A - B

Materialliste:

Nr.

Anzahl

Bezeichnung

Maße

Material

1 1 Außenwand vorn 1040 x 500 mm 16 mm Spanplatte 2 1 Mittelteil 460 x 800 mm 16 mm Spanplatte 2A 2 Anschlagleisten 440 mm lang 20 x 30 mm Fichte 3 1 Außenwand Giebel rechts vorn 1550 x 600 mm 16 mm Spanplatte 4 1 Außenwand rechts 1168 x 1250 mm 16 mm Spanplatte 5 1 Außenwand mit Giebel hinten 1550 x 1480 mm 16 mm Spanplatte 6 1 Außenwand links 1168 x 1040 mm 16 mm Spanplatte 7 1 Aussteifung 100 x 1040 mm 16 mm Spanplatte 8 2 Turmseiten 1460 x 500 mm 16 mm Spanplatte 9 2 Turmseiten 1460 x 468 mm 16 mm Spanplatte 10 2 Turmaufsätze 532 x 300 mm 16 mm Spanplatte 11 2 Turmaufsätze 500 x 300 mm 16 mm Spanplatte 12 1 Zugbrücke 830 x 830 mm 16 mm Spanplatte 13 1 Podest 468 x 468 mm 18 mm Multiplex 14 2 Aussteifungen 1250 x 200 mm 16 mm Spanplatte 14A 1 Aussteifung 1040 x 200 mm 16 mm Spanplatte 15 1 Dachfläche 1230 x 470 mm 10 mm Sperrholz 16 1 Dachfläche 1230 x 460 mm 10 mm Sperrholz 17 1 Zugbrücken-Schwelle 800 mm lang 60 x 35 mm Fichte 18 19 Bodenbretter 1168 mm lang 90 x 19 mm Rauhspund 19 3 Unterleisten ca. 1850 mm lang 40 x 50 mm Fichte 20 1 Rolle (achteckig oder rund) 840 mm lang 60 x 60 mm Fichte 20A 2 Seitenscheiben mit Drehgriff und Feststeller (Dübel oder Kugel) Durchm. 180 mm 18 mm Multiplex 21 1 Fahnenstange mit 2 Wandklötzen 1000 mm lang Durchm. 16 mm

Materialkosten (Preise für das Plattenmaterial):
Ausführung in Spanplatte: ca. 75,- EUR
Ausführung in Multiplex: ca. 480,- EUR

Weiterhin werden benötigt:
1 Dachplane auf Rundstab gerollt, zum Beispiel aus Baufolie, ca. 1400 x 1168 mm, 2 Ketten für die Zugbrücke je 1350 mm lang, 2 Gummipuffer, 2 Scharniere geöffnet 60 mm für die Zugbrücke, 2 Aufschraubscharniere für die Tür, 1 Türverschluss, 1 Leiter ca. 1050 mm hoch und ca. 300 mm breit mit 5 Sprossen aus 25 mm Buchen-Dübelstangen. (Wenn die bei unserer Ausführung aufgeleimten Klappläden beweglich und damit als Verschluss der Fensteröffnungen genutzt werden sollen, sind zusätzlich noch 12 Aufschraubscharniere und 3 Verschlüsse erforderlich.) Die vorliegende Bauanleitung entstand in Zusammenarbeit der Firmen Bosch Elektrowerkzeuge, Alpina Farben, LUX Werkzeuge und UHU. Gemeinsames Anliegen dieser Unternehmen ist es, ambitionierten Heimwerkern ebenso wie Einsteigern hochwertige Qualitätsprodukte zur Verfügung zu stellen, aber auch Ideen zu geben und mit Tipps zu helfen, damit das Bauen und Basteln Freude bereitet und sicher gelingt.

Fertighäuser für Große bauen lassen

Alle Häuser anzeigen

AMBIENCE 111 V2

Schlüsselfertig

ab 212.882 €

Bausatzhaus

ab None €

Ausbauhaus

ab None €

Schlüsselfertig

ab 212.882 €

Wohnfläche

111 m²

Bauhaus Novum

Schlüsselfertig

ab 276.900 €

Bausatzhaus

ab None €

Ausbauhaus

ab None €

Schlüsselfertig

ab 276.900 €

Wohnfläche

121 m²

Bungalow 113

Schlüsselfertig

ab 229.762 €

Bausatzhaus

ab None €

Ausbauhaus

ab None €

Schlüsselfertig

ab 229.762 €

Wohnfläche

114 m²

Bungalow 122

Schlüsselfertig

ab 252.033 €

Bausatzhaus

ab None €

Ausbauhaus

ab None €

Schlüsselfertig

ab 252.033 €

Wohnfläche

119 m²

Calore

Schlüsselfertig

ab 293.000 €

Bausatzhaus

ab None €

Ausbauhaus

ab None €

Schlüsselfertig

ab 293.000 €

Wohnfläche

142 m²

Chalet 115

Schlüsselfertig

ab 236.270 €

Bausatzhaus

ab None €

Ausbauhaus

ab None €

Schlüsselfertig

ab 236.270 €

Wohnfläche

115 m²

Doppelhaus 45-123

Schlüsselfertig

ab 221.728 €

Bausatzhaus

ab None €

Ausbauhaus

ab None €

Schlüsselfertig

ab 221.728 €

Wohnfläche

124 m²

ELK Top Living 117

Schlüsselfertig

ab 201.466 €

Bausatzhaus

ab None €

Ausbauhaus

ab 144.200 €

Schlüsselfertig

ab 201.466 €

Wohnfläche

111 m²

Fortuna

Schlüsselfertig

ab 291.796 €

Bausatzhaus

ab None €

Ausbauhaus

ab None €

Schlüsselfertig

ab 291.796 €

Wohnfläche

139 m²

Haus Schäffner

Schlüsselfertig

ab 355.000 €

Bausatzhaus

ab None €

Ausbauhaus

ab None €

Schlüsselfertig

ab 355.000 €

Wohnfläche

143 m²

Myrna (KfW-Effizienzhaus 40)

Schlüsselfertig

ab 232.000 €

Bausatzhaus

ab None €

Ausbauhaus

ab None €

Schlüsselfertig

ab 232.000 €

Wohnfläche

141 m²

Planungsbeispiel 183H20

Schlüsselfertig

ab 366.108 €

Bausatzhaus

ab 129.205 €

Ausbauhaus

ab 244.141 €

Schlüsselfertig

ab 366.108 €

Wohnfläche

188 m²

Stadtvilla 145 ZD

Schlüsselfertig

ab 183.990 €

Bausatzhaus

ab None €

Ausbauhaus

ab None €

Schlüsselfertig

ab 183.990 €

Wohnfläche

145 m²

Villa 134

Schlüsselfertig

ab 249.604 €

Bausatzhaus

ab None €

Ausbauhaus

ab None €

Schlüsselfertig

ab 249.604 €

Wohnfläche

128 m²

Wriedt

Schlüsselfertig

ab 400.000 €

Bausatzhaus

ab None €

Ausbauhaus

ab None €

Schlüsselfertig

ab 400.000 €

Wohnfläche

140 m²

Hat dir die Seite geholfen?
Es gibt noch keine Bewertungen - Teile deine Meinung!