Häuser mit Carport

In 3 Schritten zum Traumhaus

FINDEN SIE PASSENDE HÄUSER

Wählen Sie aus rund 2.000 flexibel anpassbaren Beispielhäusern.

INFOS ANFORDERN

Fordern Sie weitere Infos zu passenden Häusern direkt von den Anbietern an.

VERGLEICHEN & ENTSCHEIDEN

Lassen Sie sich auf Wunsch individuell und unverbindlich vom Anbieter beraten.

Ein Carport für das Haus

Beim Bau eines Fertig- oder Massivhauses planen Bauherren üblicherweise auch die Unterbringung des eigenen PKWs. Ein Carport gehört zu den beliebtesten Unterbringungsmöglichkeiten für Fahrzeuge. Dabei zeichnen sich Carports durch niedrige Kosten und flexible Nutzung aus. Häufig werden sie zusätzlich zu einer Garage als Stellplatz für den Zweitwagen geplant. Carports können aus Holz oder Metall schon für einen geringen Preis gebaut werden. Sie werden optisch ansprechend an die Architektur des Hauses angepasst.

Alternative zur Garage
Offene oder geschlossene Bauweise
Meistens aus Holz oder Metall
Häuser mit Carport
Bungalow Balance Klinker

Schlüsselfertig

ab 270.000 €

Bausatzhaus

ab None €

Ausbauhaus

ab None €

Schlüsselfertig

ab 270.000 €

Wohnfläche

135 m²

Citylife 143

Schlüsselfertig

ab 233.800 €

Bausatzhaus

ab None €

Ausbauhaus

ab None €

Schlüsselfertig

ab 233.800 €

Wohnfläche

143 m²

Elegance 136 W

Schlüsselfertig

ab 289.300 €

Bausatzhaus

ab None €

Ausbauhaus

ab 191.100 €

Schlüsselfertig

ab 289.300 €

Wohnfläche

136 m²

Gemello SD 131

Schlüsselfertig

ab 236.259 €

Bausatzhaus

ab None €

Ausbauhaus

ab None €

Schlüsselfertig

ab 236.259 €

Wohnfläche

118 m²

Haas S 140 D

Schlüsselfertig

ab 282.000 €

Bausatzhaus

ab None €

Ausbauhaus

ab 160.000 €

Schlüsselfertig

ab 282.000 €

Wohnfläche

149 m²

Haas Z 179 B

Schlüsselfertig

ab 381.000 €

Bausatzhaus

ab None €

Ausbauhaus

ab 202.000 €

Schlüsselfertig

ab 381.000 €

Wohnfläche

199 m²

Heidi (KfW-Effizienzhaus 40)

Schlüsselfertig

ab 263.800 €

Bausatzhaus

ab None €

Ausbauhaus

ab None €

Schlüsselfertig

ab 263.800 €

Wohnfläche

160 m²

SOLUTION 124 V7

Schlüsselfertig

ab None €

Bausatzhaus

ab None €

Ausbauhaus

ab 94.386 €

Ausbauhaus

ab 94.386 €

Wohnfläche

125 m²

SOLUTION 242 V3

Schlüsselfertig

ab None €

Bausatzhaus

ab None €

Ausbauhaus

ab 168.133 €

Ausbauhaus

ab 168.133 €

Wohnfläche

230 m²

SOLUTION 87 V5

Schlüsselfertig

ab None €

Bausatzhaus

ab None €

Ausbauhaus

ab 98.728 €

Ausbauhaus

ab 98.728 €

Wohnfläche

87 m²

Vitalis

Schlüsselfertig

ab 351.000 €

Bausatzhaus

ab None €

Ausbauhaus

ab None €

Schlüsselfertig

ab 351.000 €

Wohnfläche

165 m²

Walmdach Bungalow 167

Schlüsselfertig

ab 335.000 €

Bausatzhaus

ab None €

Ausbauhaus

ab None €

Schlüsselfertig

ab 335.000 €

Wohnfläche

167 m²

Alle anzeigen

Was ist ein Carport?

Per Definition ist ein Carport ein überdachter Abstellplatz für ein Fahrzeug, der mindestens an einer Seite offen ist. Carports werden entweder freistehend oder als Wandanbau aus Holz oder Metall gebaut.

Ein Haus mit Carport oder Garage bauen?

Haus mit Carport

Die Frage nach einem Carport als Alternative zur Garage ist verständlich, denn im Vergleich zur Garage sind die Kosten für einen Carport gering. Allerdings entscheiden sich die meisten Bauherren mit einem oder mehr PKWs dennoch für eine Garage, da eine geschlossene Garage im Vergleich zum Carport wesentliche Vorteile bietet. Die abschließbare Garage schützt das Fahrzeug vor Diebstahl und Witterungseinflüssen. Ein Carport bietet einen Schutz vor Regen und Hagel, nicht aber vor Feuchtigkeit und Diebstahl. Nicht zuletzt lassen sich Garagen vielseitig zum Aufbewahren von Fahrrädern und Werkzeugen oder als Hobbyraum nutzen.

Bei größeren Häusern und entsprechend Platz auf dem Grundstück bietet sich die Kombination aus Carport und Garage an. Der Carport wird vor der Garage gebaut, um einen Zweitwagen vor Regen und Hagel zu schützen.

Je nach Material (Glasdach) und Ausrichtung erlaubt ein Carport den Einfall von Tageslicht, sodass es nicht zu einer Verdunklung von Fensterflächen am Haus kommt.

Was kostet ein Haus mit Carport?

Kosten Carport

Der Preis für einen Carport bei der Planung eines Fertighauses oder eines Massivhauses hängt von verschiedenen Faktoren ab. Die verwendeten Materialien spielen bei der Preiskalkulation ebenso eine Rolle wie die Größe. Man unterscheidet grundsätzlich zwischen Einzel- und Doppelcarports. Der Doppelcarport bietet Platz für zwei PKWs nebeneinander, was sich wiederum gut für Zweifamilienhäuser eignet. Doppelcarports werden gerne auch in Kombination mit Doppelgaragen geplant. Idealerweise wird der Stellplatz für das Fahrzeug bereits beim Kauf des Hauses geplant, nachträgliche Anbauten werden immer teurer.

Den größten Einfluss auf den Preis haben aber das verwendete Material und das Design. Im Fertighausbau werden Carports aus Holz oder Metall gebaut. Bei Massivhäusern werden die Fahrzeugunterbringungen oftmals an den Baustil des eigentlichen Hauses angelehnt, aber dennoch hauptsächlich aus den Materialien Holz oder Metall errichtet.

 

Carport aus Holz bauen

Ein Carport aus Holz ist die günstigste Variante, bereits für etwa 1.000 EUR können Sie einen einzelnen Stellplatz mit Holzüberdachung kaufen. Allerdings handelt es sich bei diesem Preis um eine günstige Variante, der einfache Holzcarport passt dann nicht unbedingt zur Architektur des Hauses. Für einen großen, optisch ansprechenden Carport aus Holz müssen Sie mit Kosten von bis zu 7.000 EUR rechnen.

Carport aus Metall

Die elegante und langlebige Variante ist das Carport aus Metall. Die Überdachung besteht entweder aus rostfreiem Stahl oder aus Aluminium. Ein Glasdach ist ebenfalls möglich. Metall ist nicht nur langlebiger und optisch schöner, es ist auch pflegeleichter. Holzcarports müssen im Abstand von einigen Jahren mit einem wetterfesten Schutzanstrich versehen werden, Metallcarports sind nahezu wartungsfrei.

Die Preisunterschiede sind groß, einfache Modelle aus Aluminium sind ab 1.200 EUR realisierbar, für größere und ansprechende Designervarianten fallen Kosten von 3.500-10.000 EUR an.

Praktische Details

  • Der Carport kann an allen Seiten offen sein, es ist aber auch möglich eine Seite zu schließen, um das Auto besser vor Witterung zu schützen. 
  • Die Integration eines abschließbaren Abstellraumes für Fahrräder oder Mülltonnen ist ebenfalls möglich, so entsteht wertvoller Platz auf dem Grundstück. 
  • Das Tonnendach - auch bekannt als Runddach - gehört zur Standardausstattung hochpreisiger Modelle, es verhindert den Stau von Wasser und Schnee und entlastet das Dach.

Wird für einen Carport eine Baugenehmigung benötigt?

Bei der Planung des Massiv- oder Fertighauses werden üblicherweise alle rechtlichen Fragen geklärt. Deswegen ist es sinnvoll, den Carport gleich bei der Hausplanung zu berücksichtigen. In vielen Gemeinden wird für den Carport eine extra Baugenehmigung benötigt, weil der Bebauungsplan einen solchen nicht vorsieht. Doch auch wenn keine Baugenehmigung erforderlich ist, gelten die öffentlich-rechtlichen Baubestimmungen. Diese sehen einen Mindestabstand zum Nachbargrundstück, eine maximale Gesamtfläche und Höhe und weitere Details vor. Vor der Planung ist es deswegen zwingend ratsam, sich zunächst mit den baurechtlichen Bestimmungen vertraut zu machen.

Grundrisse