Häuser für Allergiker

In 3 Schritten zum Traumhaus

FINDEN SIE PASSENDE HÄUSER

Wählen Sie aus rund 2.000 flexibel anpassbaren Beispielhäusern.

INFOS ANFORDERN

Fordern Sie weitere Infos zu passenden Häusern direkt von den Anbietern an.

VERGLEICHEN & ENTSCHEIDEN

Lassen Sie sich auf Wunsch individuell und unverbindlich vom Anbieter beraten.

Allergikerfreundlich bauen

Immer mehr Menschen leiden unter Allergien. Diese reichen von den häufig vorkommenden Reaktionen auf Pollen oder Hausstaubmilben bis zu den eher seltenen Allergien gegen einen ganz speziellen Stoff. Nicht unterschätzt werden dürfen die zahlreichen Stoffe, die für den traditionellen Hausbau nötig sind.

Kleber, Dichtmaterialien oder Lösungsstoffe belasten häufig die Raumluft so stark, dass sich kurz nach Einzug in das neu gebaute Haus erste Beschwerden zeigen und für viele Menschen ein langer Leidensweg beginnt. Um dies im Vorfeld zu vermeiden, bietet sich als kostengünstige Alternative zum allergikerfreundlichen Massivhaus ein Haus für Allergiker von renommierten Fertighausherstellern an.

Ein Fertighaus bietet für jeden, der plant zu bauen, zahlreiche Vorteile. Und dies bei geringeren oder gleich hohen Kosten eines Massivhauses.

Auf die richtigen Baustoffe achten
Moderne Heizungs- und Lüftungstechnik
Sparen mit der richtigen Bauweise
Häuser für Allergiker
Doppelhaus Fürstenfeldbruck

Schlüsselfertig

ab 220.000 €

Bausatzhaus

ab None €

Ausbauhaus

ab 140.000 €

Schlüsselfertig

ab 220.000 €

Wohnfläche

110 m²

ELK HAUS 158 Satteldach 25°

Schlüsselfertig

ab 260.393 €

Bausatzhaus

ab None €

Ausbauhaus

ab None €

Schlüsselfertig

ab 260.393 €

Wohnfläche

159 m²

Hedingen

Schlüsselfertig

ab 337.650 €

Bausatzhaus

ab None €

Ausbauhaus

ab None €

Schlüsselfertig

ab 337.650 €

Wohnfläche

195 m²

Lifestyle 44.1

Schlüsselfertig

ab 305.000 €

Bausatzhaus

ab None €

Ausbauhaus

ab None €

Schlüsselfertig

ab 305.000 €

Wohnfläche

161 m²

Lökken

Schlüsselfertig

ab None €

Bausatzhaus

ab 98.193 €

Ausbauhaus

ab 158.940 €

Ausbauhaus

ab 158.940 €

Wohnfläche

119 m²

Mandö

Schlüsselfertig

ab 212.720 €

Bausatzhaus

ab None €

Ausbauhaus

ab None €

Schlüsselfertig

ab 212.720 €

Wohnfläche

100 m²

Pappelallee

Schlüsselfertig

ab 317.326 €

Bausatzhaus

ab None €

Ausbauhaus

ab None €

Schlüsselfertig

ab 317.326 €

Wohnfläche

187 m²

ProFamily 140

Schlüsselfertig

ab None €

Bausatzhaus

ab None €

Ausbauhaus

ab 170.579 €

Ausbauhaus

ab 170.579 €

Wohnfläche

140 m²

Select 155

Schlüsselfertig

ab 238.170 €

Bausatzhaus

ab None €

Ausbauhaus

ab None €

Schlüsselfertig

ab 238.170 €

Wohnfläche

155 m²

Solera

Schlüsselfertig

ab 331.000 €

Bausatzhaus

ab None €

Ausbauhaus

ab 201.100 €

Schlüsselfertig

ab 331.000 €

Wohnfläche

163 m²

Stadtvilla S 1

Schlüsselfertig

ab 179.100 €

Bausatzhaus

ab None €

Ausbauhaus

ab None €

Schlüsselfertig

ab 179.100 €

Wohnfläche

119 m²

Visby Plus

Schlüsselfertig

ab None €

Bausatzhaus

ab 117.307 €

Ausbauhaus

ab 192.500 €

Ausbauhaus

ab 192.500 €

Wohnfläche

156 m²

Alle anzeigen

Innovative Lüftungs- und Heizungstechnik im Allergikerhaus

Allergikerhaus

Quelle: Romolo Tavani / fotolia.com

Vorhandene Allergien oder bisher beobachtete leichte Reaktionen auf bestimmte Stoffe sollten bereits im Rahmen der Planung berücksichtigt und ernst genommen werden. Nur so reduziert sich das Risiko allergischer Reaktionen auf die verwendeten Baumaterialien oder eine Verschlechterung des Allgemeinzustandes. In der Planungsphase für das spezielle Haus für Allergiker besitzt die Lüftungs- und Heizungstechnik große Bedeutung.

Vor allem Pollenallergiker denken im Idealfall über eine integrierte Pollenschleuse im Eingangsbereich und entsprechende Filter- und Lüftungsanlagen im gesamten Haus nach. Das nächste große Thema ist die Heizungsanlage einschließlich der Beheizung der einzelnen Räume. Flächenheizungen sind durch Niedertemperatursysteme mit geringer Vorlauftemperatur energieeffizient und wirbeln wesentlich weniger Staub auf als andere Heizsysteme. Gleichzeitig gewährleistet die gesunde Strahlungswärme bei richtiger Belüftung eine optimal befeuchtete Raumluft. Dies wiederum verhindert die Bildung gefährlicher Schimmelsporen.

Baustoffe mit allergener Wirkung vermeiden

Neben den gut durchdachten Lösungen zum Thema Lüftungs- und Heizungstechnik spielen die verwendeten Baustoffe eine sehr wichtige Rolle. Denn sind diese erst einmal im Gebäude und lösen allergische Reaktionen aus, hilft häufig nur mehr die Entfernung dieser Stoffe zu äußerst hohen Kosten. Vor allem beim Massivhaus ist für den Bauherrn die Kontrolle, welche Materialien wirklich verwendet werden, äußerst schwierig und nicht immer nachvollziehbar. Anders sieht es bei einem Fertighaus aus, da in diesem Fall die im gesamten Gebäude verwendeten Schadstoffe überprüft und bewertet werden.

Zu hohe Konzentrationen der Binde- und Lösungsmittel in den verschiedenen Baustoffen gelten ebenfalls als bedenklich für Allergiker. Viele Menschen reagieren auf Dichtstoffe wie Polyurethan-Schaum, wenn dieser nicht äußerst sorgfältig und passgenau verarbeitet wird. Öle zum Schutz von Holz sind ebenfalls nicht unproblematisch und gelten als Allergieauslöser.

Die kompetenten Berater der Fertighaushersteller unterstützen Sie mit ausführlichen Informationen zu den zahlreichen Möglichkeiten, die ein Haus für Allergiker als Fertighaus bietet.

Warum ist ein Fertighaus so gut für Allergiker geeignet

Viele Baufirmen erkannten den aktuellen Trend und konzentrierten sich darauf, ein spezielles Haus für Allergiker zu konzipieren. Dabei wurden die Bedürfnisse von Allergikern von mehreren Seiten betrachtet und entsprechend berücksichtigt. Das Ergebnis sind Fertighäuser, die sich in ihrer Funktionalität nicht von anderen Häusern unterscheiden, aber einfach ein gesünderes und wesentlich schadstoffärmeres Wohnen gewährleisten.

Ein Haus für Allergiker vom Fertighaushersteller überzeugt durch:

  • Schadstofffreie bis schadstoffarme Baustoffe,
  • Kontrolle durch unabhängige Prüfinstitute wie TÜV,

  • Standardisierung der verwendeten Baustoffe und gleichbleibende Qualität,

  • geringe Kosten im Vergleich zum Massivhaus,

  • innovative Lüftungs- und Heizungstechnik,

  • gezielte Nachhaltigkeit durch bewusste Auswahl der eingesetzten Rohstoffe,

  • Individuelle Planung steht im Einklang mit den schadstofffreien Zielen.

 

Das Haus kaufen und innerhalb kurzer Zeit einziehen

Ein Haus für Allergiker als Fertighaus gilt heute als die perfekte Lösung für alle, die auf belastete Raumluft reagieren. Sie sind individualisierbar wie ein Massivhaus und setzen bei der Raumeinteilung kaum Grenzen. Dies gilt ebenfalls für die große Auswahl innovativer Lüftungs- und Heizungsanlagen, die zusätzlich ihren Beitrag für allergenfreie Räume leisten. Zahlreiche Verbesserungen der letzten Jahrzehnte machen das Fertighaus zu einem Eigenheim, das dem Massivhaus auf allen Linien gleichwertig ist.

Grundrisse